Mit der PowerShell Netzwerkeinstellungen unter Windows 10 oder dem Windows Server vornehmen

Vergabe von IP, Subnetzmaske, DNS und Gatewayadresse

IP-Adresse ändern

Standardmäßig verwendet man für die IP-Konfiguration in der Konsole (Eingabeaufforderung) das Tool netsh. Allerdings wird Microsoft dieses Tool in absehbarer Zeit durch Windows Powershell Cmdlets ersetzen. Die erste Aufgabe besteht nun schon mal darin, sich die IP-Einstellungen in der PowerShell anzeigen zu lassen. Hierzu verwendet man das Cmdlet Get-NetIPAdress.

IPAddress         : 192.168.99.50
InterfaceIndex    : 4
InterfaceAlias    : Ethernet 2
AddressFamily     : IPv4
Type              : Unicast
PrefixLength      : 24
PrefixOrigin      : Dhcp
SuffixOrigin      : Dhcp
AddressState      : Preferred
ValidLifetime     : 7.22:05:41
PreferredLifetime : 7.22:05:41
SkipAsSource      : False
PolicyStore       : ActiveStore

Anhand dieser Ausgabe kann man schon mal sehen, um welchen InterfaceIndex es sich handelt. Sprich für welche Schnittstelle möchte ich die IP-Konfiguration vornehmen. Weiterhin können wir dieser Ausgabe entnehmen, dass die Adresse per DHCP bezogen wird. Möchten wird die Adresse aber auf statisch stellen, so müssen wir als erstes DHCP deaktivieren. Soll der PC die Adresse automatisch zugewiesen bekommen, dann müssen wir natürlich Enable angeben.

Set-NetIPInterface -InterfaceIndex 4 -Dhcp Disabled

Im nächsten Schritt vergeben wir nun einen neue IP-Adresse. Hierzu nehmen wir auch noch gleich den Standardgateway (DefaultGateway) mit auf.

New-NetIPAddress -InterfaceIndex 4 -IPAddress 192.168.1.12 -DefaultGateway 192.168.1.1 -PrefixLength 24

Der PC besitzt nun eine neue IP-Adresse mit einer Subnetzmaske (Wird durch PrefixLength 24 angegeben – Also die Subnetzmaske 255.255.255.0) und einen Standardgateway. Allerdings fehlt noch ein Angabe, damit der PC auch DNS Namen auflösen kann. Es muss noch die DNS-Adresse gesetzt werden. Hierzu gibt es natürlich auch einen passenden Befehl.

Set-DNSClientServerAddress -InterfaceIndex 4 -ServerAddresses 192.168.1.1

Wenn man die Befehle einmal kennt und angewendet hat, ist es also gar nicht mehr so schwer die IP-Konfiguration per PowerShell vorzunehmen. Für die Top 10 der wichtigsten Cmdlets für die Netzwerkkonfiguration habe ich ein CheatSheet erstellt, welches ihr als .pdf Dokument direkt hier downloaden könnt. Weitere Cheat-Sheets zur Windows PowerShell, (z.B. für Hyper-V) findet ihr im Download Menü.

Das könnte dich auch interessieren