So ruft man die DHCP Informationen unter Windows ab

In der Regel erhält jeder Computer im Netzwerk eine Adresse. Genauer gesagt, eine IPv4-Adresse mit Subnetzmaske. Zusätzlich wird auch noch eine DNS-Adresse sowie eine Adresse für den Standardgateway benötigt. Hierfür ist der DHCP Dienst verantwortlich.

Für die Vergabe der Netzwerkkonfiguration gibt es zwei Optionen. Zum einen manuell und zum anderen über einen DHCP Server. Im ersten Fall stellt man selbstständig die Netzwerkkonfiguration ein.

Im zweiten Fall erledigt das ein DHCP Server. Möchte man jetzt Informationen zu der vom DHCP Server vergebenen Adresse auslesen, so lässt sich hier die cmd oder Windows PowerShell verwenden.

DHCP Informationen mit der cmd abrufen

Die Eingabeaufforderung ist immer noch das Standardwerkzeug jedes Administrators. Für das Auslesen der Informationen bzgl. des DHCP-Servers und der DHCP Adresse verwendet man am einfachsten den Befehl ipconfig.

ipconfig /all

Mit dem zusätzlichen Parameter all erhält man jetzt die gewünschten Informationen. So u.a. die Adresse des verwendeten DHCP-Servers und auch ob DHCP aktiv ist.

DHCP Adresse mit der cmd auslesen
DHCP Adresse mit der cmd auslesen

Wie im Screenshot ersichtlich, kann jetzt die Adresse ausgelesen werden. Im Übrigen ist im Zusammenhang mit DHCP die folgende Adresse wichtig. Wenn der Computer eine Adresse der Form 169.254.x.x. erhält, so handelt es sich dabei um eine APIPA Adresse.

Das bedeutet, der PC möchte von einem DHCP Server eine IPv4-Adresse beziehen. Allerdings ist der DHCP Server nicht erreichbar oder es ist keiner vorhanden. Deswegen vergibt sich der Computer selbst eine Adresse. Die beiden x – Werte stehen dabei für eine beliebige Zahl.

DHCP Informationen mit der PowerShell abrufen

Neben er Cmd gibt es auch die Windows PowerShell, welche wesentlich mehr Optionen anbietet. Zum Auslesen, ob DHCP auf einer Schnittstelle aktiviert ist, verwendet man im ersten Schritt das folgende Cmdlet.

Get-NetIPInterface -InterfaceIndex 2

Der InterfaceIndex steht dabei für die gewünschte Schnittstelle. Diese variiert je nach Schnittstelle. Sofort ersichtlich wird dabei, ob DHCP aktiviert ist oder nicht.

Prüfen ob DHCP aktiviert ist
Prüfen ob DHCP aktiviert ist

Allerdings fehlt noch das Auslesen der Adresse. Auch dafür gibt es ein entsprechendes Cmdlet.

Get-NetIPAddress -InterfaceIndex 2

Jetzt erhält man eine Liste verschiedener Konfigurationen. Darunter eben, ob DHCP aktiviert ist und wie die Adresse des DHCP-Servers lautet.

Anzeige der IP-Adresse des DHCP-Servers
Anzeige der IP-Adresse des DHCP-Servers

Aber die Windows PowerShell bietet noch mehr Optionen an. So könnte auch das folgende Cmdlet verwendet werden, um die Informationen bzgl. DHCP auszulesen.

Get-NetIPConfiguration -Detailed
DHCP Informationen auslesen
DHCP Informationen auslesen

Ausblick

In der Regel wird regelmäßig ein DHCP-Server für die automatische Vergabe der IP-Konfigurationen verwendet. Im Heimnetz ist das im Prinzip die Regel und dafür zuständig ist meist der Router.

In Firmen wird ein DHCP-Server explizit eingerichtet. Dort erhält man anschließend die volle Kontrolle über die Vergabe der IP-Adressen.

Top Buchempfehlung für die Windows PowerShell

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 7.02.2024

4fc0c61d77db46148aecc410456cc6c4
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Nach oben scrollen
×