Wie kann man unter Windows 10 einen neuen Drucker hinzufügen

So konfiguriert man einen Netzwerkdrucker unter Windows 10

Grundlegendes

Ein Drucker ist ein elementarer Bestandteil jedes Arbeitsplatzes. Meistens sind die Drucker auch nicht mehr direkt per USB-Kabel an einen bestimmten PC angeschlossen, sondern werden als Netzwerkdrucker bereitgestellt. Diese Anleitung beschreibt, wie man einen Drucker unter Windows einrichtet.

Netzwerkdrucker einrichten

Ein Drucker im Netzwerk besitzt in der Regel eine IP-Konfiguration. Diese erhält er entweder über einen DHCP Server oder aber man hat für den Drucker manuell eine Adresse vergeben. Für die Einbindung unter Windows ist diese natürlich wichtig. Im ersten Schritt öffnet man die Druckerverwaltung. Ganz einfach erreicht man sie über das Windows Startmenü. Das eintippen von Drucker reicht aus, um die Systemeinstellungen für Drucker & Scanner zu öffnen. Anschließend öffnet man per “Plus” Zeichen die Konfiguration für das Hinzufügen eines Druckers. Das Windows System sucht jetzt selbständig nach vorhandenen Druckern. Wird kein Drucker gefunden, so kann er manuell hinzugefügt werden. Genau diese Vorgehensweise wird hier durchgeführt.

Es gibt jetzt fünf verschiedene Optionen den Drucker hinzuzufügen:

  1. Ältere Drucker mit zusätzlicher Hilfe
  2. Freigegebenen Drucker über den Namen einbinden
  3. Drucker unter Verwendung einer TCP/IP-Adresse oder Hostnamen hinzufügen
  4. Bluetooth-, Drahtlos- oder Netzwerkdrucker hinzufügen
  5. Lokaler Drucker oder Netzwerkdrucker mit manuellen Einstellungen hinzufügen

In der folgenden Konfiguration wird der Drucker nach der Variante drei hinzugefügt. Das bedeutet natürlich, dass von dem Drucker die IP-Adresse bekannt sein muss. Auch die Variante Nummer 4 wäre ebenso möglich. Als Nächstes muss man die IP-Adresse oder den Hostnamen des Druckers eingeben. Für jeden Drucker benötigt man auch einen Treiber. Dabei gibt es direkt bei der Installation die Möglichkeit den aktuell installierten Treiber zu verwenden oder diesen durch einen neuen zu ersetzen. Damit der Drucker eindeutig ist, sollte man ihm noch einen aussagekräftigen Namen geben. Hier wäre es z.B. sinnvoll den Standort oder die Raumnummer anzugeben.

Netzwerkdrucker im Netzwerk freigeben

Abschließend könnte der soeben neu eingebunden Drucker auch direkt im Netzwerk freigegeben werden. Das ist natürlich dann sinnvoll, wenn mehrere Benutzer über den aktuellen Windows-PC auf den Drucker per Netzwerkfreigabe zugreifen wollen. Selbstverständlich kann aber der Drucker an jedem anderen PC ebenso als Netzwerkdrucker über dessen TCP /IP-Adresse eingebunden werden.

Unter Windows Einen Neuen Netzwerkdrucker Per IP Adresse Einbinden Netzwerkfreigabe
Unter Windows Einen neuen Netzwerkdrucker per IP-Adresse Einbinden Netzwerkfreigabe

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*