Drucker per GPO verteilen

Die Gruppenrichtlinien (GPOs) sind prinzipiell eine hervorragende Möglichkeit, um dem Client in der Domäne verschiedene Einstellungen zuzuweisen. Um auch Drucker per GPO verteilen zu können, benötigt man eine Domäne mit dessen Active Directory.

Diese Anleitung soll in wenigen Schritten aufzeigen, wie man Drucker per GPO verteilen kann. Als Erstes muss natürlich ein Drucker in der Domäne vorhanden sein und natürlich auch im Netzwerk freigegeben sein.

Die Vorgehensweise ist hier sehr einfach. Über Geräte und Drucker fügt man einen neuen Drucker hinzu. Anschließend muss man noch angeben, dass dieser im Netzwerk freigegeben wird und im Verzeichnis angezeigt werden soll.

Damit du Drucker per GPO verteilen kannst, muss dieser auch in der Active Directory veröffentlicht werden.

Man könnte jetzt noch prüfen, ob der Drucker im Netzwerk sichtbar ist. Dazu einfach in den Windows Explorer gehen und dort den Freigabepfad angeben. Z. B. \\dc1.

Mit dem Windows Server 2016 einen Drucker per Gruppenrichtlinien austeilen - Drucker im Netzwerk und der Active Directory freigeben
Mit dem Windows Server 2016 einen Drucker per Gruppenrichtlinien austeilen – Drucker im Netzwerk und der Active Directory freigeben

Drucker in den Gruppenrichtlinien hinzufügen

Für die Druckerzuweisung per Gruppenrichtlinie benötigt man den Gruppenrichtlinien-Editor. Je nach Belieben kann die GPO direkt mit der Domäne verknüpft werden oder eben mit einer bestimmte OU (Organisationseinheit).

Über folgenden Pfad kann die Richtlinie für den Drucker nun konfiguriert werden.

Benutzerkonfiguration -> Einstellungen -> Systemsteuerungseinheiten ->Drucker -> Neu

Mit dem Windows Server 2016 einen Drucker per Gruppenrichtlinien austeilen - Konfiguration der Gruppenrichtlinie
Mit dem Windows Server 2016 einen Drucker per Gruppenrichtlinien austeilen – Konfiguration der Gruppenrichtlinie

Hierzu werden noch einige Informationen benötigt. So u. a. die Aktion und der Freigabepfad. Zu guter Letzt kann man zur Sicherheit noch die Richtlinien aktualisieren. Wie gewohnt geht das am schnellsten über die cmd.

gpupdate /force

Ein Neustart der Clients sollte im Anschluss dazu führen, dass der Drucker dort unter den Geräten erscheint. Die Gruppenrichtlinien bieten dir noch viele weitere Optionen.

Um Drucker per GPO verteilen zu können, benötigt man, wie bereits eingangs erläutert, in der Regel eine Active Directory mit einer Domäne.

Auch kann man Drucker per Gruppenrichtlinien installieren. Genau für dafür sind auch die GPOs hervorragend geeignet.

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 8.02.2024

cce4cc5259284b28a80be310de880c3e

Das könnte ich auch interessieren:

Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.

Nach oben scrollen
×