Was ist die Path Umgebungsvariable unter Windows 10 bzw. Windows Server und wie kann man diese konfigurieren

So ändert man die Umgebungsvariablen bzw. Path Variablen unter Windows

Was ist die Umgebungsvariable

Was ist eigentlich die Umgebungsvariable unter Windows und wo kann man diese anpassen? Grundsätzlich ist die Variable bzw. dieser Pfad dazu da, damit das Windows Betriebssystem weis wo es ausführbare Dateien findet. Wenn man also z.B. den Taschenrechner (calc) über die Eingabeaufforderung (cmd) aufruft, so wird sich dieser öffnen. Das ist nur deshalb so, weil das Windows Betriebssystem weis, dass sich das Programm im Pfad c:\Windows\System32 befindet. Genau hier sieht es dann auch nach. Festgelegt ist das anhand der Path Variablen.

Grundsätzlich sind das nur Ordnerpfade, in welchem das Betriebssystem nach ausführbaren Programmen sucht. Natürlich kann es durchaus mal vorkommen, dass man hier einen Pfad anpassen oder ergänzen muss. Das wäre z.B. der Fall, wenn man die beliebte Programmiersprache Python installiert und den Pfad für die ausführbaren Pythonprogramme benötigt. In der Regel allerdings wird der Pfad automatisch bei der Installation von Python unter Windows angelegt. Diese Variable gibt es nicht nur unter Windows 10, sondern auch im Windows Server Betriebssystem wie z.B. Windows Server 2016 oder Windows Server 2019.

Änderung der Path Variablen bzw. Umgebungsvariablen

Grundsätzlich lässt sich die Änderung sehr einfach durchführen. Man öffnet hierzu die Einstellungen, anschließend die Systemeigenschaften. Dort gibt es unter dem Menü “Erweitert” die Option: “Umgebungsvariablen”. Dieses Menü öffnet man. Anschließend kann hier eine Variable angepasst werden oder natürlich auch eine neu erstellt werden.

Windows10 Umgebungsvariable Anpassen
Windows10 Umgebungsvariable Anpassen
Die Umgebungsvariable Unter Windows 10 Anpassen
Die Umgebungsvariable Unter Windows 10 Anpassen