Mehr Erfolg: Netzwerkprobleme mit der PowerShell nachverfolgen

Wenn im Netzwerk Pakete nicht da ankommen, wo sie sollen, so könnte ein Problem mit der Route vorliegen. Wie kann man jetzt aber den Weg von Netzwerkpaketen ganz einfach verfolgen? Bereits die cmd bietet hierfür die beiden Tools TraceRT und Pathping an.

Aber auch die Windows Powershell enthält Cmdlets, mit welchem man die Routen eines Pakets verfolgen kann. Wie bereits aus der PowerShell bekannt, liefert sie viel mehr Informationen als die cmd.

Für Netzwerkprobleme – Test-NetConnection verwenden

Um jetzt den Weg eines Pakets zu verfolgen, verwendet man das Cmdlet Test-NetConnection. Die genaue Funktionsweise, sowie auch sämtlichen möglichen Parameter, kann man sich wie gewohnt mit Get-Help anzeigen lassen. Natürlich verwendet man hier direkt gleich den Parameter -detailed.

Get-help Test-NetConnection -DetailedTest-NetConnection 172.16.0.11

Im ersten Beispiel wird jetzt nach einer bestimmten IP-Adresse angefragt. Dabei wird im Prinzip nur die Erreichbarkeit geprüft. Das Cmdlet ist also analog zu Ping von der cmd. Jetzt allerdings kann Test-NetConnection mit verschiedenen Parametern erweitert werden. Dadurch liefert es wesentlich mehr Informationen.

Test-NetConnection 172.16.0.11 -InformationLevel Detailed

Netzwerkprobleme mit der PowerShell lösen: Routen verfolgen
Mit der Windows PowerShell Netzwerkrouten prüfen und verfolgen

Im zweiten Beispiel wird das InformationLevel mit Detailed angegeben. Die Ausgabe erweitert sich anschließend dahin gehend, dass auch der NextHop (also der nächste Knotenpunkt) mit ausgeben wird.

Test-NetConnection 172.16.0.11 -TraceRoute

Mit der Windows PowerShell Netzwerkrouten prüfen und verfolgen - TraceRoute
Mit der Windows PowerShell Netzwerkrouten prüfen und verfolgen – TraceRoute

Im dritten und letzten Beispiel wird dem Befehl der Parameter TraceRoute mitgegeben. Dadurch werden sämtliche Knotenpunkte aufgeführt, welche das Paket durchläuft. 

Sollte man eine detailliertere Analyse benötigen, kann man natürlich Drittanbieter Programme wie z. B. Wireshark verwenden. Jedoch für eine erste Analyse kann man dieses Cmdlets auf alle Fälle mal verwenden.

Zusätzlich gibt es auch den Kurs: PowerShell und Netzwerktechnik: Better together. *Hier wird detailliert auf die Analyse von Netzwerkproblemen eigegangen.

Das könnte dich auch interessieren

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 26.02.2024

ae6392f8d61d456d8c67f2446f6624e8
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Nach oben scrollen
×