In Windows Powershell Ausführungsrichtlinie setzen

Beim ausführen von PowerShell Scripten die Sicherheit nicht vergessen

Die unterschiedlichen Ausführungsrichtlinien

Wenn man in Windows Powershell ein Script ausführen möchte, muss man die Ausführungsrichtlinie dementsprechend einstellen. Die Windows Powershell unterscheidet dabei fünf verschiedenen Richtlinien (Policies).

OptionBeschreibung
UnrestrictedSkripte werden ausgeführt. Bei Skripten nicht vertrauenswürdiger Quellen erfolgt eine Abfrage
RemoteSignedAlle Skripte fremder Quellen müssen digital von einem vertrauenswürdigen Herausgeber signiert sein. Lokale Skripte werden ausgeführt
AllSignedJedes Skript muss von einem vertrauenswürdigen Herausgeber signiert sein.
restrictedStandardwert; es werden keine Skripte ausgeführt. Die PowerShell kann nur interaktiv verwendet werden
bypassSkripte werden ohne Blockierung, Nachfragen oder Warnungen ausgeführt.

Zunächst kann man sich mit dem folgendem Cmdlet anzeigen lassen, welche Richtlinie an Ihrem System eingestellt ist.

PS C:\Windowssystem32> Get-ExecutionPolicy
Restricted

Damit man Scripte ausführen kann muss man jetzt nur noch die Policy ändern. Um Scripte lokal ausführen zu können, wählt man am besten das Cmdlet remotesigned.

Beachte:

Um hier eine Änderung vornehmen zu können, muss man die PowerShell Konsole bzw. die Powershell ISE als Administrator öffnen.

Set-ExecutionPolicy -ExecutionPolicy RemoteSigned

Nach der Ausführung des obigen Befehls muss man noch mit “JA” bestätigen und schon ist es möglich Scripte in der PowerShell  ausführen zu lassen.

Richtlinine ändern

 

Tolles Buch

PowerShell 5: Windows-Automation für Einsteiger und Profis
  • Tobias Weltner (Autor)
  • 1158 Seiten - 02.06.2016 (Veröffentlichungsdatum) - O'Reilly (Herausgeber)