Wie kann man einem Windows PowerShell Skript Parameter übergeben

Grundlegendes

Wenn man mit der Windows PowerShell Skripte erstellt, so ist u.a. eine häufige nötige Eigenschaft, die Übergabe von Parametern an das Skript. Genauso wie dies auch beim Batch Scripting nötig ist, wird das auch sehr häufig unter PowerShell Skripte benötigt. Als Beispiel wäre u.a. zu nennen, wenn man dem Skript den Übergabepfad für eine Backup-Lokation mitgeben möchte. Genau diese Konfiguration beschreibt die Anleitung.

Parameter im Skript erstellen

Als Erstes sollte geklärt werden, wie man generell Variablen in der Windows PowerShell anliegt. Ganz allgemein kann man eine Variable mit dessen Namen gefolgt vom Inhalt angeben. Möchte man aber Variablen einem Skript übergeben, so müssen diesem im Deklarationsteil unter param() angegeben werden. Nur dann können Sie auch dem Skript übergeben werden. Aber wie bereits erwähnt, können die Variablen auch im param Teil mit Inhalten gefüllt werden. Genau dies zeigt das folgende Beispiel. Hier werden den beiden Variablen (variable1 und variable2) zwei Werte zugewiesen.

param (

$variable1 = "Hallo ",
$variable2 = "Markus "
)
Write-Host $variable1,$variable2
Anlegen Von Variablen In Der Windows PowerShell
Anlegen von Variablen In Der Windows PowerShell

Wenn man dieses Skript nun ausführt, wird der Inhalt der beiden Variablen ausgeben. Die Ausgabe wird dabei durch das Cmdlet Write-Host erzeugt.

PowerShell Skript mit Parameter aufrufen

Wie nun oben bereits erläutert, müssen die Variablen bei der Windows PowerShell innerhalb von param () deklariert werden. Für den Aufruf des Skripts muss man jetzt nur noch dem Skript die Inhalte der Variablen mitgeben. Der Aufruf sieht also wie folgt aus:

.\01-variable-uebergabe.ps1 "Servus","Hans"
Servus Hans
Windows PowerShell Skript Mit Parameter Aufrufen
Windows PowerShell Skript mit Parameter Aufrufen

Mit dieser Option ist es einfach jetzt einem PowerShell Skript Parameter zu übergeben. Sollte man mehrere Parameter haben, so müssen diese per Komma getrennt werden. Genauso wie im obigen Beispiel.

Weitere Skripte zur Windows PowerShell findet hier auch auf Github.

Das könnte dich auch interessieren: