Wie kann man Windows sofort herunterfahren

Oft ist es nötig sofort das Windows 10 oder Windows 11 Betriebssystem herunterzufahren. Aber wieso könnte das nötig sein? Hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine Gefahr, welche immer stärker auftritt, ist die der Ransomware Angriffe.

Also das Verschlüsseln der Daten, um anschließend den Benutzer zu erpressen. Hat man den Verdacht, dass etwas am Computer nicht stimmt, so könnte es ratsam sein, den Computer sofort herunterzufahren. Dafür gibt es verschiedene Varianten.

Herunterfahren über den Task-Manager

Der erste Griff unter Windows geht vermutlich in die Richtung des Task-Managers. Diesen öffnet man entweder über die Tastenkombination STRG+ALT+ENTF, oder über einen Rechtsklick auf die Taskleiste. Dort liefert die Auswahl sofort die Option zum Herunterfahren.

Herunterfahren über die Eingabeaufforderung (cmd)

Auch die Eingabeaufforderung (cmd) liefert einen entsprechenden Befehl, um den Computer herunterzufahren. Dazu wird als Erstes eine cmd mit administrativen Rechten benötigt. Über das Startmenü lässt sich diese direkt öffnen. Anschließend tippt man folgenden Befehl ein:

shutdown /s /t 1

Der Parameter „s“ gibt dabei an, dass der Computer herunterfahren sollen und der Parameter „t“ gibt dabei die zu wartende Zeit an. Im obigen Fall wird die kürzeste Zeit mit einer Sekunde angeben. Im Übrigen könnte man auch einen entfernten Computer damit herunterfahren.

Voraussetzung ist dafür natürlich, dass die Remoteverwaltung aktiviert ist. Dabei muss nach obigen Parametern noch der Computername mit angegeben.

shutdown /s /t 1 computername

Herunterfahren über die Windows PowerShell

Auch über die Windows PowerShell lässt sich der Computer sofort herunterfahren. Dazu öffnet man ein Windows PowerShell Terminal, welches sich ebenso über das Startmenü öffnen lässt.

Das zu verwendende Cmdlet besitzt den Namen „Stop-Computer“. Damit lässt sich sowohl der lokale Computer herunterfahren, sowie auch Remotecomputer.

Stop-Computer -ComputerName localhost

Herunterfahren durch Drücken des Ausschalters

Zu guter Letzt wäre der letzte Notfallplan das Drücken des Ausschalters direkt am Computer. Auch diese Alternative bietet sich an. Gut für das System ist diese Variante nicht, aber es geht ja grundsätzlich um den Schutz der Daten sowie der Verhinderung, dass sich eine Schadsoftware verbreitet.

Das könnte dich auch interessieren:

5e3d1fea81344733b05653a5abe3de68
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Nach oben scrollen
×