Welche Prozesse sind am Computer aktiv? » IT-LEARNER

Welche Prozesse sind am Computer aktiv?

Ohne Prozesse würde ein Computer nicht funktionieren. Ein Prozess ist grundlegend nichts anderes als ein Programm, welches am Computer ausgeführt wird. Man kann das ganze auch als Software bezeichnen.

Wenn also der Computer startet, werden automatisch vielen Prozesse ebenso gestartet, welche anschließend zum größten Teil im Hintergrund ausgeführt werden. Oft ist es allerdings nötig zu prüfen, welche Prozesse aktuell laufen sowie auch dessen Ressourcenverbrauch betrachten.

Prozesse mit dem Task-Manager auslesen

Die erste Wahl ist in der Regel der Windows Task-Manager. Dieser lässt sich über die Tastenkombination „Strg+Alt+Entf“ öffnen, oder aber ebenso über einen Rechtsklick auf die Windows Taskleiste im Windows 10 Betriebssystem.

Unter Windows 11 lässt er sich so nicht mehr öffnen. Jedoch kann hier ein Rechtsklick auf den Startbutton verwendet werden.

Um damit die Informationen herauszufinden, muss man in die Detailansicht wechseln. Erst dort gibt es eine Spalte, in welcher sämtliche Prozess-IDs angezeigt werden.

Mit dem Task-Manager die Prozess-ID anzeigen
Mit dem Task-Manager die Prozess-ID anzeigen

Prozesse mit der Eingabeaufforderung auslesen

Neben der grafischen Oberfläche ist gerade für Administratoren meistens das Terminal respektive die Eingabeaufforderung die bessere Wahl. Hierfür gibt es den Befehl tasklist. Am besten, man verwendet wieder den Parameter „/?“.

Damit erhält man die komplette Hilfe. Wie im Screenshot ersichtlich, gibt es eine Menge an verschiedenen Parametern, welche verwendet werden können. Je nach Anwendungsfall kann man hier mehr ins Detail gehen.

Mit der cmd alle Prozesse mit dessen Prozess-ID anzeigen
Mit der cmd alle Prozesse mit dessen Prozess-ID anzeigen

Ein einfacher Aufruf von tasklist reicht allerdings aus, um die laufenden Prozesse mit dessen ID zu erhalten.

tasklist

Prozesse mit der PowerShell auslesen

Zu guter Letzt gibt es auch die neuere und weitaus mächtiger Windows PowerShell. Dieses Administrationswerkzeug sollte jedem Administrator bekannt sein. Zum Auslesen der Prozess-ID benötigt man im ersten Schritt ein Windows PowerShell Terminal. Dies lässt sich über das Windows Startmenü öffnen. Als Cmdlet wird jetzt folgendes benötigt.

Get-Process

Dieses reicht bereits aus, um alles Prozesse mit dessen zugehöriger ID auszulesen. Der große Vorteil der Windows PowerShell ist jetzt dessen Objektorientierung. Somit könnte man die Prozesse nach verschiedenen Gesichtspunkten auflisten lassen.

So wäre es z. B. denkbar, alle Prozesse auflisten zu lassen, welche den höchsten CPU Verbrauch haben. Für solle Aufgaben verwendet man die Pipe (|), welche im Prinzip die Ausgabe für die Weiterverarbeitung weiterleitet.

So verwendet man die Pipe in der PowerShell

Im Anschluss daran übergibt man das Ergebnis dem Cmdlet Sort-Objekt, welchem man jetzt angibt, wonach sortiert werden soll. Zum Schluss werden die Ergebnisse mit dem Parameter Descending absteigender Reihenfolge aufgelistet.

Get-Process | Sort-Object CPU -Descending

Möchte man nach einem bestimmten Prozess mit einer bestimmten ID suchen, so lässt sich diese per Windows PowerShell sehr einfach durchführen. Im Prinzip durchläuft man sämtliche Prozesse mit dessen IDs und sucht jeweils nach genau der gewünschten ID. Zu Hilfe nimmt man sich hier eine Windows PowerShell Foreach Schleife.

Get-Process | Where-Object {($_.id -eq 8436)}

Den Prozess mit einer bestimmten Prozess ID anzeigen lassen
Den Prozess mit einer bestimmten Prozess-ID anzeigen lassen

Im letzten Teil wird deutlich ersichtlich, wie viel Option es mit der Windows PowerShell gibt. Daher lohnt es sich auf jeden Fall, wenn man sich mit dieser objektorientierten Skriptsprache näher beschäftigt.

Das könnte dich auch interessieren

fc24d069cd054a22a211e955ad68b29e
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ebook - 10 Schritte nach der Windows Installation

Kostenlose Befehlsreferenzen und

E-Books

FREE

Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.