So konfiguriert man den Zeitserver über die DHCP-Optionen

Grundlegender Überblick

Unter Windows gibt es einen sogenannten Zeitserver. Dieser ist dafür da, um im kompletten System immer die richtige Zeit anzugeben. Vor allem im Bereich einer Domäne mit deren Active Directory ist es von enormer Wichtigkeit, dass die Zeit immer synchron ist.

Dabei bestimmt im Prinzip der Domänencontroller, welcher die FSMO Rolle PDC Emulator, hat, die Zeit. Für die Zeit Synchronisation wird das NTP Protokoll verwendet. NTP steht dabei für Network Time Protokoll. Dies ist ein standardisiertes Übertragungsprotokoll, dass ausschließlich für den Zweck der Synchronisation gedacht ist.

Angabe eine externen Zeitservers

Neben dem Domänencontroller gibt es aber auch zahlreiche öffentliche NTP Server. Ein Anbieter z. B. ist die Physikalisch technische Bundesanstalt in Braunschweig oder auch das bekannte NTP Pool Project.

Möchte man jetzt den PCs einen externen Zeitgeber mitgeben, so eigenes sich dafür das DHCP-Protokoll mit dessen Optionen? Genau dort lässt sich ein externer NTP-Server eintragen.

Zeitserver über die DHCP-Optionen mitgeben

Im Prinzip erfolgt die Angabe und Konfiguration der DHCP-Option regulär wie auch sonstige Optionen wie z. B. DNS-Adresse oder Standardgateway. Zunächst wählt man, ob die Option über die Bereichsoptionen oder den Serveroptionen definiert werden soll. Anschließend öffnet man per Rechtsklick Optionen konfigurieren.

Jetzt wählt man 004 Zeitserver. Direkt darunter wird der Eintrag für den Servernamen benötigt. Dieser wird auch direkt nach dessen Namen aufgelöst und kann hinzugefügt werden. Nachdem hinzufügen, ist die Option auch schon fertig eingestellt. Diese DHCP Option 004 basiert auf dem RFC 868.

Eine weitere DHCP Option wäre 042, welche auf dem RFC 1769 basiert. Die zweite Variante ist dabei unter Windows Netzwerke, die bevorzugte.

Über die DHCP-Optionen einen externen NTP-Server konfigurieren
Über die DHCP-Optionen einen externen NTP-Server konfigurieren

Wenn jetzt der PC eine neue Adresse vom DHCP-Server anfordert, so wird diesem auch gleich die Option für den Zeitserver mitgegeben. Zu guter Letzt könnte über den folgenden Kommandozeilenbefehl geprüft werden, welcher NTP-Server eingetragen ist.

03a15f0b2ad74d66a5c21550ab880339
w32tm

Das könnte dich auch interessieren

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 26.06.2024

Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×