Wenn die SSD Festplatte langsam ist! » IT-LEARNER

Wenn die SSD Festplatte langsam ist!

Grundsätzliches zur Festplatte mit BitLocker

In der Regel sollte der Computer mit einer SSD Festplatte flüssig funktionieren. Jedoch ist das leider nicht immer so. Unter Windows 11 gibt es hier einen ganz bestimmten Grund, weshalb eine SSD Festplatte langsam ist.

Verantwortlich für den teils massiven Einbruch der SSD Leistung ist die aktivierte Bitlocker-Verschlüsselung. Ob das bei Ihnen der Fall ist, lässt sich einfach über die Kommandozeile überprüfen.

Im ersten Schritt öffnen Sie eine Windows-Eingabeaufforderung mit administrativen Rechten. Das funktioniert am einfachsten über das Windows Startmenü. Auch das Windows Terminal können Sie öffnen. Dieses kombiniert neben der cmd auch die Windows PowerShell.

Status der BitLocker Laufwerksverschlüsselung anzeigen

Im Folgenden wurde die Windows 11 Pro Version 23H2 verwendet. Ihre Windows Version lässt sich leicht über die „Einstellungen“ und PC Info herausfinden.

Für die Prüfung benötigen Sie Befehle bzgl. der Bitlockerverschlüsselung. Das grundlegende Kommando ist dabei manage-bde. Mit dem Parameter Status lassen sich jetzt die Informationen anzeigen.

manage-bde -status

Sollte unter Konvertierungsstatus vollständig entschlüsselt stehen, ist BitLocker auf dem Rechner deaktiviert, und Sie müssen nichts weiter tun.

Wenn der Status vollständig verschlüsselt lautet und als Verschlüsselungsmethode XTS-AES angezeigt wird, wird auch die BitLocker Laufwerksverschlüsselung verwendet.

Festplatte langsam? Dann mal die BitLocker Verschlüsselung prüfen!
BitLocker Verschlüsselung prüfen

Um jetzt mehr Performance zu erhalten, kann die BitLocker Verschlüsselung deaktiviert werden. Klar hat man anschließend keinen Verschlüsselungsschutz. Man muss hier im Prinzip abwägen, was einem wichtiger ist.

Vor allem stellt sich auch die Frage, inwiefern BitLocker bei einem Desktop PC zu Hause nötig ist. Sinnvoller ist dies klar bei externen Festplatten.

Falls die Festplatte langsam ist, dann könnte man BitLocker deaktivieren

Sofern Sie sicher sind, dass die Daten auf Ihrer SSD nicht verschlüsselt gespeichert werden müssen, können Sie in diesem Fall den BitLocker deaktivieren. Das lässt sich ebenfalls in der cmd sehr einfach erledigen. Natürlich benötigen Sie administrative Rechte in der cmd.

manage-bde -off C:

Gegebenenfalls müssen Sie C: durch den Buchstaben Ihres verschlüsselten Laufwerks ersetzen. Die Änderung wird erst nach einem Neustart des Rechners wirksam.

Information

Der Trick funktioniert mit allen aktuellen Versionen von Windows 11 Pro.

Externe Festplatte plötzlich langsam?

Nicht nur die interne Festplatte könnte langsam sein, sondern auch eine extern angeschlossene Festplatte könnte starke Performanceeinbußen besitzen. Wenn die externe Festplatte zu langsam ist, können viele verschiedene Faktoren eine Rolle spielen.

Im Folgenden möchte ich Ihnen mal einige der häufigsten auflisten:

  1. Dateisystemprobleme: Das Dateisystem der Festplatte könnte beschädigt sein, was zu langsamen Lese- oder Schreibzugriffen führen kann. Eine Überprüfung und Reparatur des Dateisystems könnte in diesem Fall helfen. Unter Windows gibt es hierzu z.B. das Tool Chkdsk.
  2. Fragmentierung der Festplatte: Wenn Dateien auf der Festplatte fragmentiert sind, kann dies die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten beeinträchtigen. Eine Defragmentierung der Festplatte kann hier helfen. Dies hängt aber von der Art der Festplatte ab. Bei SSD-Festplatten ist dies nicht nötig.
  3. Überhitzung: Überhitzung kann die Leistung einer Festplatte beeinträchtigen. Stellen Sie sicher, dass die externe Festplatte ausreichend belüftet ist und nicht überhitzt.
  4. Fehlerhafte USB-Verbindung oder Kabel: Ein defektes USB-Kabel oder eine schlechte Verbindung zwischen der Festplatte und dem Computer können zu langsamen Übertragungsraten führen. Versuchen Sie, das USB-Kabel zu wechseln oder eine andere USB-Schnittstelle am Computer zu verwenden.
  5. Viren oder Malware: Ein Befall mit Viren oder Malware kann die Festplatte verlangsamen. Scannen Sie die Festplatte mit einer zuverlässigen Antivirensoftware.
  6. Hardwareprobleme: Es könnte ein Problem mit der Hardware der Festplatte selbst geben, wie z.B. fehlerhafte Sektoren oder ein drohender Festplattenausfall. In diesem Fall könnte eine Diagnose-Software oder der Austausch der Festplatte erforderlich sein.
  7. Zu wenig freier Speicherplatz: Wenn die Festplatte fast voll ist, kann dies zu einer Verlangsamung führen. Stellen Sie sicher, dass ausreichend freier Speicherplatz vorhanden ist.
  8. Betriebssystemprobleme: Probleme im Betriebssystem, einschließlich veralteter Treiber, können die Leistung der externen Festplatte beeinträchtigen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Treiber auf dem neuesten Stand sind. Die Treiber können dabei über den Geräte-Manager ausgelesen sowie aktualisiert werden.
  9. Energieeinstellungen: Überprüfen Sie die Energieeinstellungen Ihres Computers, insbesondere wenn es sich um einen Laptop handelt. Manchmal werden USB-Ports zur Energieeinsparung deaktiviert, was zu einer verlangsamten Festplatte führen kann.
  10. Andere laufende Prozesse: Überprüfen Sie, ob andere Anwendungen oder Prozesse auf Ihrem Computer die Festplatte stark beanspruchen. Schließen Sie nicht benötigte Programme, um Ressourcen freizugeben.

Wenn die Festplatte weiterhin langsam ist und Sie die Ursache nicht identifizieren können, wäre es auch möglich, dass die Festplatte einfach defekt ist.

Dann wäre es wohl sinnvoll eine neue Festplatte zu besorgen und diese in das Windows 11 Betriebssystem einzubinden.

Die besten externen Festplatten

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 7.05.2024

551100b1a00645bba9ff5469944edfe8
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ebook - 10 Schritte nach der Windows Installation

Kostenlose Befehlsreferenzen und

E-Books

FREE

Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.