PowerShell NTFSSecurity NTFS Berechtigungen setzen

Mit der Windows PowerShell und dem Modul NTFSSecurity Berechtigungen vergeben

Grundlegendes

Berechtigungen sind eine der wesentlichen Aufgaben bei der Administration von Betriebssystemen. Neben der reinen grafischen Konfiguration gibt es aber auch die Möglichkeit Berechtigungen mithilfe der Windows PowerShell zu konfigurieren. Ein sehr tolles Modul hierzu ist NTFSSecurity.

Es beinhaltet so ziemlich alle Cmdlets, welche man zur sinnvollen Konfiguration der NTFS Berechtigungen unter Windows benötigt.

Dieses Modul ist nicht standardmäßig im Windows System vorhanden, sondern es muss nach installiert werden. Allerdings dank des NuGet Anbieters ist das kein Problem. Für die Installation wird folgendes durchgeführt.

Installation des Moduls NTFSSecurity und erster Überblick

Import-Module NTFSSecurity

Anschließend kann man sich gleich mal einen Überblick über sämtliche im Modul vorhandenen Befehle verschaffen. Dazu dient das Cmdlet Get-Command.

Get-Command -Module NTFSSecurity

Um sich jetzt im ersten Schritt alle aktuell vorhanden NTFS Berechtigungen anzeigen zu lassen, wird Get-NTFSAccess verwendet. Zu besseren Übersicht wird die Ausgabe noch etwas formatiert. Als Beispiel dient hier auf dem Datenträger v:\ die Datei Projekte.txt.

Get-NTFSAccess -Path 'v:\Projekte' | Format-Table

Konfiguration von Berechtigungen

Zur besseren Veranschaulichung soll jetzt folgendes Beispiel konfiguriert werden. Der Active Directory Benutzer Tom erhält Vollzugriff auf die Datei, die Benutzer nur einen lesenden Zugriff. Weiterhin soll die Vererbung auch deaktiviert werden.

$NTFS1 = @{
# Berechtigungen für die vordefinierten Benutzer festlegen
Path = 'v:\Projekt.txt'
Account = 'VORDEFINIERT\Benutzer'
AccessRights = 'Read'
}
$IRNTFS1 = @{
# Veerbung deaktivieren
Path = 'v:\Projekt.txt'
}
$NTFS2 = @{
# Berechtigungen für den Benutzer Tom festlegen
Path = 'v:\Projekt.txt'
Account = 'ITL\tom'
AccessRights = 'FullControl'
}
Remove-NTFSAccess @NTFS1
Disable-NTFSAccessInheritance @IRNTFS1
Add-NTFSAccess @NTFS2

Das obige Beispiel stellt nur einen kleinen Ausschnitt dar, was alles mit diesem Modul konfiguriert werden kann. Wenn man sich jetzt weitere Gedanken macht, so wäre es z. B. auch möglich direkt eine Freigabe anzulegen, Berechtigungen zu vergeben und die Daten über das Netzwerk freigeben. Diese komplette Konfiguration könnte natürlich über ein PowerShell Script realisiert werden.

NTFS Berechtiungen Mithilfe Des Moduls NTFSSecurity Setzen
NTFS Berechtigungen Mithilfe des Moduls NTFSSecurity Setzen

Fazit

Dieses kleine Modul eignet sich hervorragend, um NTFS Berechtigungen zu vergeben. NTFS sowie Freigabeberechtigungen sind eine wesentliche Konfiguration, welche man auf einem Windows System unbedingt konfigurieren muss.

Dadurch wird natürlich die Sicherheit des Betriebssystems erhöht. Auch mit der Windows Powershell lassen sich NTFS-Rechte setzen. Natürlich ist die Konfiguration etwas umständlicher, aber dafür könnte damit die Konfiguration automatisiert werden.

c279665c64ba46b7a932a744015f0f7a

Das könnte dich auch interessieren:

Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×