Wie kann man unter Windows die ntfs Berechtigungen auslesen

Wie kann man unter Windows die ntfs Berechtigungen auslesen? Z. B. auf einen Ordner oder einer Datei. Genau das wird in dieser Anleitung beschrieben.

Zunächst mal geht es nur um die lokalen Berechtigungen, also nicht um die Rechte bei der Netzwerkfreigabe eines Ordners. Windows 10 oder auch Windows 11 sowie auch Windows Server verwenden als Standarddatenträgerformat nach wie vor NTFS.

Das bedeutet, man kann die NTFS Berechtigungen konfigurieren. Das neuere Datenträgerformat ReFS ist bisher nicht so verbreitet. Allerdings funktioniert die Rechtevergabe genauso.

Vorgehensweise: Windows die ntfs Berechtigungen auslesen

Wie kann man unter Windows die ntfs Berechtigungen auslesen
Einfache Vergabe von lokalen Berechtigungen im Windows 10 oder Windows Server Betriebssystem

Um Berechtigungen vergeben zu können, öffnet man per Rechtsklick die Eigenschaften des entsprechenden Ordners. Anschließend wechselt man zum Reiter „Sicherheit“. Genau dahinter verbergen sich nämlich die NTFS Berechtigungen.

Im oberen Feld sieht man die Benutzer und Gruppen, darunter direkt die entsprechenden Berechtigungen. Auffallend sind auch die grauen Häkchen. Dabei handelt es sich um Rechte, welche vom übergeordneten Ordner, oder in diesem Fall „Festplatte“ vererbt wurden.

Wie kann man unter Windows die ntfs Berechtigungen auslesen
Einfache Vergabe von lokalen Berechtigungen im Windows 10 oder Windows Server Betriebssystem

Über den Reiter „Bearbeiten“ kann jetzt z. B. ein neuer Benutzer hinzugefügt und dessen Rechte entsprechend eingestellt werden. Grundvoraussetzung dafür ist natürlich immer, dass man auch das entsprechende Recht hat, die Attribute zu verändern.

Eine weitere Variante wäre noch der Reiter „Erweitert“ hier kann man sehr detailliert verschiedene Berechtigungen inklusive der Vererbung bearbeiten. Wie der Titel des Artikels aber lautet, soll hier nur die einfache Variante angesprochen werden, weshalb darauf hier nicht näher eingegangen wird.

Weiterführende und detaillierte Informationen zur Vererbungen und den verschiedenen Berechtigungen findet ihr im Artikel: Wie erstellt man Berechtigungen in Windows 10 – Vergabe von NTFS Berechtigungen für die lokale Sicherheit.

Fazit

Um unter Windows die ntfs Berechtigungen auslesen zu können, sind nur wenige Klicks nötig. Selbstverständlich gibt aus noch die Windows PowerShell oder alte bekannte cmd, mit welcher ebenso die Rechte ausgelesen werden können. Bei den Berechtigungen ist natürlich immer noch zu beachten, welche Rechte nun letztlich gelten.

Wenn jetzt ein Benutzer in zwei Gruppen ist und eine Gruppe das Recht Lesen hat und die andere Ändern, so hat der Benutzer aufgrund der Häufelung das Recht Ändern. Diese Sachverhalte sollte man immer im Blick behalten.

Dies ist im Prinzip nur eine der Maßnahmen, welche man für mehr Sicherheit auf dem System anwenden sollten. Weitere Maßnahmen sind natürlich noch die Verwendung einer Sicherheitssoftware wie Norton 360*, welche aus meiner Sicht mit Abstand eine der besten Software ist.

Zusätzlich solltest du auch deine Daten regelmäßig sichern. Hierfür gibt es viele Tools, mit welchen das sehr einfach funktioniert. Am besten hast du auch eine Sicherung auf einem externen Medium wie einer Synology Beedrive oder nur einer einfachen externen Festplatte. Alternativen gibt es genügende. Hier eine kleine Auswahl meiner Favoriten:

2a3c3efc82f44cc685f9875320318559
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×