Mit der Eingabeaufforderung einen Administrator Account erstellen

Oft ist es nötig, mit der Eingabeaufforderung (cmd) einen Administrator-Account zu erstellen. Diese Anleitung beschreibt dir dazu die Vorgehensweise. Damit erhältst du Zugang zu allen wichtigen Systemeinstellungen auf einem Windows-PC.

Was ist die Eingabeaufforderung und wie funktioniert sie?

Die Eingabeaufforderung ist eine Kommandozeile, die unter Windows-Betriebssystemen zur Verfügung steht. Es ist ein sehr mächtiges Tool, mit dem Benutzer komplexe Befehle ausführen können, um Aufgaben zu erledigen. Die Eingabeaufforderung bietet dir eine einfache und schnelle Möglichkeit, viele verschiedene Systemaufgaben zu automatisieren.

Einer der häufigsten Gründe, warum man die Eingabeaufforderung benutzt, ist u. a. das Erstellen von Administrator-Accounts unter Windows. Um diese Aufgaben erledigen zu können, werden die richtigen Befehle benötigt.

Für den Anfang muss Sie die Eingabeaufforderung als Administrator geöffnet werden. Dazu geht man auf Start und tippt „cmd“ in das Suchfeld ein und wählt per Rechtsklick die „cmd“ „Als Administrator ausführen„.

Mit der Eingabeaufforderung einen Administrator Account erstellen

Nachdem die Eingabeaufforderung gestartet wurde, benötigt man jetzt den folgenden Befehl

net user <Benutzername> <Kennwort> /add. 

Hierbei ist „<Benutzername>“ durch den gewünschten Benutzernamen und „<Kennwort>“ durch das gewünschte Kennwort zu ersetzen. Nachdem dieser Befehl ausgeführt wurde, wird der neue Benutzeraccount erstellt. Dieser ist allerdings noch kein Administrator.

Hinweis

Passwörter sind ein absolut wichtiges Sicherheitsfeature. Daher sollte man auch sichere und gute Passwörter erstellen. Behilflich sein kann dabei der kostenlose Online-Passwortgenerator von hide.me*!

Der Benutzer muss erst zur Gruppe der Administratoren hinzugefügt werden. Dazu benötigst du folgende Befehlssyntax.

Net localgroup administrator <Benutzername> /add

Sollte der Account noch nicht aktiv sein, so musst du in auf Aktiv schalten. Dazu wird noch folgender Befehle benötigt.

Net user <Benutzername> /active:yes

Beispiel:

Net user Admin1 TheBest!Pass! /add
Net localgroup administrators Admin1 /add
Net user Admin1 /active:yes

Zu guter Letzt kannst du noch prüfen, ob alles geklappt hat und der Benutzer entsprechend in der Gruppe der Administratoren vorhanden ist. Dazu gibst du Folgendes in die Eingabeaufforderung ein.

net localgroup Administrators

Es gibt noch weitere Optionen beim Erstellen des Accounts mit der Eingabeaufforderung. Wenn du mehr Informationen benötigst und mehr Optionen verwenden möchtest, musst du folgende Befehl „net user /?“ in die Eingabeaufforderung eingeben und es werden alle verfügbaren Optionen angezeigt.

Ausblick und Fazit

Mit der Eingabeaufforderung kannst du viele administrative Aufgaben erledigen. Es ist daher sehr nützlich für jeden Windows-Benutzer, die Grundlagen der Eingabeaufforderung zu kennen, da es dir oft viel Zeit sparen kann und dir auch Zugriff auf Funktionen ermöglicht.

Neben der Eingabeaufforderung kannst du auch die neue Methode mit der Windows PowerShell verwenden. Diese ist im Prinzip der Nachfolger der cmd und bietet noch wesentlich mehr Optionen an.

Gerne kannst du die Vorgehensweise mit der PowerShell im Artikel: Lokale Benutzer und Gruppen mit der Windows PowerShell anlegen und bearbeiten, nachlesen.

5b1091f46f9a4ca58ed44744dd4d2cfa

Das könnte dich auch interessieren:

Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Nach oben scrollen
×