Was ist ein Default Gateway » IT-LEARNER

Was ist ein Default Gateway

Was ist ein Default Gateway?

Wer mit der Administration von Betriebssystemen zu tun hat, der wird zwangsläufig auf diesen Begriff stoßen, den er ist eine wesentliche Komponente, damit das Netzwerk funktioniert.

Ein Default Gateway ist in der Informatik im Prinzip eine Netzwerkkomponente, die als Standard-Gateway fungiert. Es handelt sich dabei um die Adresse eines bestimmten Gerätes. Jeder, der Zuhause einen Internetanschluss besitzt (vermutlich alle) hat mit dem Default Gateway zu tun.

Fachlich handelt es sich dabei um die Datenübertragung in einem lokalen Netzwerk, das den Datenverkehr zu anderen Netzwerken weiterleitet. Wenn du also eine Adresse im Internet öffnen möchtest, so wird die Anfrage danach automatisch an deinen Router gesendet, denn dieser stellt im Heimnetz das Default Gateway dar.

Alles, was im Prinzip nicht im lokalen Netzwerk vorhanden ist, muss anderweitig abgefragt werden. Du kannst dir also den Default Gateway als Tor zu anderen Netzwerk vorstellen. Also sozusagen das Tor zu Außenwelt.

Zu Hause ist das, wie bereits erwähnt, die Schnittstelle, welche bei dir mit dem Internet verbunden ist. In der Regel handelt es sich dabei um den Router, wie der Fitz!Box*.

Was ist ein Default-Gateway
Was ist ein Default-Gateway

Die Adresse des Default-Gateways bzw. des Standard-Gateways ist dann die Adresse deines Routers. Also auch die Adresse, mit welcher du z. B. das Webinterface deiner Fritz!Box erreichst.

Wie kannst du dir den Default Gateway anzeigen lassen?

Für die Anzeige des Default-Gateways hast du im Prinzip drei Optionen. So kannst du neben der grafischen Oberfläche auch die Windows Eingabeaufforderung oder aber auch die Windows PowerShell verwenden.

Natürlich ist im Prinzip die einfachste Variante die Verwendung der grafischen Oberfläche.

1 Anzeige über die grafische Oberfläche

Bei der grafischen Oberfläche kannst du über das Suchfeld im Windows Startmenü „ncpa.cpl“ eingeben. Anschließend erreichst du direkt die Netzwerkverbindungen. (Ethernet-Adapter).

Unabhängig davon, ob du jetzt Windows 10 oder Windows 11 verwendest, dieser Kurzbefehl funktioniert in beiden Betriebssystemen.

Über einen Rechtsklick kannst du anschließend den „Status“ öffnen. Als Nächstes wählst du „Details“ und erhältst die folgende Ansicht.

2 Anzeige mit der Eingabeaufforderung

Für die Eingabeaufforderung benötigst du als Erstes ein CMD Fenster, oder aber das Windows Terminal. Dieses ist in Windows 11 standardmäßig mit an Bord. Als Befehl tippst du jetzt Folgendes ein:

ipconfig /all

3 Anzeige mithilfe der PowerShell

Zu gute Letzt lässt sich auch die Windows PowerShell verwenden. Dies ist natürlich jeher für den fortgeschrittenen Windows User. Wie auch bei der Eingabeaufforderung benötigst du ebenso ein Terminal Fenster. Du kannst dieses genauso öffnen, wie auch für die cmd.

Als fortgeschrittener Benutzer könntest du natürlich auch die Windows PowerShell ISE verwenden, oder besser Visual Studio Code. Gerade der zweitgenannte Editor ist für das PowerShell Scripting hervorragend geeignet.

Eine sehr ausführliche Anleitung für das PowerShell Scripting mit Visual Studio Code erhältst du auch im Kurs von Patrick Grünauer: Visual Studio Code und PowerShell 7 : Better together*

$computer = $env:COMPUTERNAME

Get-WmiObject win32_networkAdapterConfiguration -ComputerName $computer | 
Select index,description,defaultipgateway |
Format-Table -AutoSize

Was ist ein Default-Gateway PowerShell Ausgabe
Was ist ein Default-Gateway PowerShell Ausgabe

Wie du siehst, ist obige PowerShell Ausgabe doch etwas umfangreicher. Aber gerade für Advanced Windows User könnte diese Ausgabe sinnvoller sein. PowerShell Ausgaben lassen sich auch perfekt weiterverarbeiten.

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 1.05.2024

6a70c8f2802e42d8a86f54734abf4117
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ebook - 10 Schritte nach der Windows Installation

Kostenlose Befehlsreferenzen und

E-Books

FREE

Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.