Windows 11 Cloud Backup - So geht’s! » IT-LEARNER

Windows 11 Cloud Backup – So geht’s!

Grundlegendes zum Backup

Möchtest du Windows sichern? Auch ein Windows 11 Cloud Backup ist einfach eingerichtet. Mit der Einführung von Windows 11 hat Microsoft eine Vielzahl neuer Funktionen und Verbesserungen implementiert, um die Benutzererfahrung zu optimieren.

Eine dieser neuen Funktionen ist die Möglichkeit, ein Cloud-Backup direkt zu OneDrive zu erstellen, um wichtige Dateien und Daten sicher zu speichern. In früheren Windows Versionen gab es hierfür noch den Dateiversionsverlauf

Wobei dort die Daten dann meist auf eine externe Festplatte gesichert wurden oder direkt z. B. auf ein Storage wie die Synology NAS Station*.

Möchtest du jedoch deine Daten nicht in einer öffentlichen Cloud speichern, sondern lieber zu Hause, so könntest du auch eine Synology BeeDrive verwenden. Diese ermöglicht dir sehr einfach, ohne großen Aufwand, deine Daten ebenfalls zu sichern. Die Software für die Sicherung ist dabei auch schon mit an dabei.

Eine alternative Software wäre auch noch EaseUS To do Backup!* Damit kannst du auch unkompliziert eine Sicherung einrichten, wie dir die verlinkte Anleitung erläutert.

Beim Windows 11 Cloud Backup geht jetzt darum, dass deine Daten natürlich in die Cloud gespeichert werden. Die wohl einfachste Variante ist dabei die Verwendung von OneDrive. Dieser Speicheranbieter ist direkt in Windows 11 integriert.

Windows 11 Cloud Backup – die Vorteile

Ein Cloud-Backup bietet zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Backup-Möglichkeiten. Allgemein kann man hier die drei wichtigsten Vorteile nennen:

  • Skalierbarkeit: Cloud-Backup-Dienste ermöglichen es, Speicherplatz nach Bedarf zu skalieren, ohne physische Hardware aufrüsten zu müssen. Dies ermöglicht es dir, flexibel auf sich ändernde Anforderungen zu reagieren.
  • Automatisierung: Cloud-Backup-Dienste bieten oft automatisierte Planung und Durchführung von Backups. Dies reduziert die Notwendigkeit manueller Eingriffe und verringert menschliche Fehlerquellen.
  • Zuverlässigkeit: Professionelle Cloud-Backup-Anbieter verfügen oft über redundante Systeme und Sicherheitsmaßnahmen, um die Integrität und Verfügbarkeit deiner Daten sicherzustellen. Dies bietet eine höhere Zuverlässigkeit im Vergleich zu möglicherweise anfälligeren lokalen Backups.

Zusätzlich ermöglicht es dir, deine Daten sicher in der Cloud zu speichern, sodass du darauf zugreifen kannst, unabhängig davon, wo du dich befindest oder welches Gerät du verwendest.

Außerdem schützt es deine Daten vor Verlust oder Beschädigung durch Hardwarefehler oder andere unvorhergesehene Ereignisse. Eines davon ist das menschliche Versagen. Also z. B. das versehentliche Löschen von Daten.

Vorgehensweise zum Einrichten des Windows 11 Cloud Backups

Um ein Cloud-Backup unter Windows 11 einzurichten, gibt es verschiedene Optionen zur Auswahl. Microsoft bietet seinen eigenen Cloud-Speicherdienst namens OneDrive* an, der standardmäßig auf Windows 11 installiert ist und 5 GB kostenlosen Speicherplatz bietet. Solltest du mehr Speicherplatz benötigen, kannst du natürlich auch zu einem kostenpflichtigen Plan wechseln.

Voraussetzungen

Um OneDrive für dein Cloud-Backup nutzen zu können, musst du ein Microsoft-Konto mit deinem Windows 11 Computer verknüpfen und die Einstellungen entsprechend konfigurieren.

Im Grunde sind es anschließend folgende Schritte, welche du durchführen musst.

  • Klicken auf das Startmenü und öffne die Einstellungen.
  • Wählen den Bereich „Konten“ aus.
  • Klicken auf „Ihr Konto hinzufügen“ und melden dich mit deinem Microsoft-Konto an.

Windows 11 Cloud Backup MS Konto
Windows 11 Cloud Backup MS Konto
  • Öffne über das Startmenü die Windows Sicherung.
Windows 11 Cloud Backup einrichten
Windows 11 Cloud Backup einrichten
  • Wähle die gewünschten Ordner aus, die du in OneDrive sichern möchtest.
  • „Klicken auf Sichern“, um den Backup-Prozess zu starten.
Windows 11 Cloud Backup starten
Windows 11 Cloud Backup starten
  • Sobald das Cloud-Backup eingerichtet ist, werden deine ausgewählten Dateien automatisch in OneDrive synchronisiert und gesichert.

Fazit und Ausblick

Wie du siehst, kannst du in nur wenigen Schritten deine kompletten Daten in der Microsoft Cloud OneDrive speichern. Natürlich sind deine Daten dann in einer öffentlichen Cloud von Microsoft. Ob du das bzgl. dem Datenschutz möchtest, musst du natürlich selbst entscheiden.

Generell würde ich immer davon abraten, persönliche Daten in einer öffentlichen Cloud zu speichern. Es gibt hierfür mittlerweile sehr einfache Optionen, welche auch für nicht extrem versierte Computer User leicht zu verwenden sind.

Wie bereits im Beitrag erwähnt ist z. B. die Synology BeeDrive* eine Möglichkeit, welche sehr einfach zu administrieren und einzurichten ist.

220558560f2644bc9074d02e9e7f7d0f
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ebook - 10 Schritte nach der Windows Installation

Kostenlose Befehlsreferenzen und

E-Books

FREE

Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.