Programme mit der cmd deinstallieren » IT-LEARNER

Programme mit der cmd deinstallieren

Grundlegendes

Neben der grafischen Oberfläche gibt es unter Windows auch die Option, Programme mit der cmd deinstallieren zu können. Das kann hauptsächlich dann hilfreich sein, wenn es bei der grafischen Deinstallation Probleme gibt.

Diese Anleitung erläutert, wie du mit dem Tool msiexec ein Programm entfernen kannst. In der Regel kann dieses Tool am besten für MSI Pakete angewendet werden. Darunter versteht man Windows Installer (MSI) Pakete.

Programme mit der cmd deinstallieren

Als Erstes benötigst du eine Eingabeaufforderung mit administrativen Rechten. Dazu kannst entweder direkt über die Win+R Tastenkombination eine cmd öffnen und anschließend per Rechtsklick als Administrator ausführen oder du suchst im Startmenü nach Eingabeaufforderung.

Im neuen Windows 11 Betriebssystem gibt es jetzt das Windows Terminal, welches mehrere Terminals vereint.

Programme mit der cmd deinstallieren - Terminal mit administrativen Rechten öffnen

Um jetzt herauszufinden, welches Programm du deinstallieren möchtest, kannst du dir über die Einstellungen und Apps alle installieren Programme anzeigen lassen.

Programme mit der cmd deinstallieren - alle installierten Programme anzeigen

Im Terminal öffnest du jetzt das Tool msiexec.

Programme mit der cmd deinstallieren

Der Aufruf allein liefert dir direkt in einem weiteren Fenster die möglichen Optionen. Wie du sehen kannst, ist der Parameter „/x“ für die Deinstallation eines Programms zuständig.

msiexec /x "Programme"

Den Namen „Programme“ musst du jetzt nur noch mit der gewünschten Software ersetzen. Schon sollte das Programm von deinem Betriebssystem deinstalliert werden. Ggf. wirst du noch nach ein paar weiteren Schritte zur Deinstallation befragt. Dies hängt natürlich mit der entsprechenden Software zusammen.

Deinstallation von Programmen per wmic

Eine Alternative zu msiexec wäre auch noch das Tool wmic.

WMIC steht für „Windows Management Instrumentation Command-line“ und ist ein Befehlszeilen-Dienstprogramm von Microsoft, das in Windows-Betriebssystemen integriert ist.

WMIC ermöglicht die Verwaltung von Windows-Systemen und -Komponenten über die Windows Management Instrumentation (WMI), die eine Infrastruktur für die Verwaltung und Überwachung von Windows-basierten Computern* bietet.

Dieser Befehl ist allerdings etwas umfangreicher.

Für die Deinstallation würde er beispielhaft wie folgt aussehen:

wmic product where name="Beispielanwendung" call uninstall

Fazit

Wie eingangs erwähnt, kann es nötig sein, auf das Terminal auszuweichen. Hier hat man anschließend mehrere Optionen. Neben dem Tool msiexec kann auch noch wmic verwendet werden. Ebenso wäre auch als neuere Variante die Windows PowerShell möglich. Eine detaillierte Anleitung für die PowerShell findest du hier.

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 13.06.2024

262dfb4f59f140108fdf091bc9b87203
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×