Ganz einfach mit Python freien Speicherplatz anzeigen

Einleitung

Mit Python freien Speicherplatz anzeigen lassen. Dies ist neben vielen anderen Systeminformationen häufig eine notwendige Aufgabe des Systemadministrators. Die Programmiersprache Python ist dabei ein beliebtes Werkzeug für verschiedene Aufgaben im Bereich der Datenanalyse und -verarbeitung.

Mit ihr kann man nicht nur schnell und einfach Daten verarbeiten, sondern auch Systemressourcen abrufen. So wie eben den freien Speicherplatz. Ein für Dateiserver essenzielle Aufgabe.

Dabei ist es egal, ob du einen Linux Dateiserver oder einen Windows-Dateiserver verwendest. Python kann auf beiden Systemen verwendet werden.

Dies ist genau einer der größten Vorteile und Stärken dieser Programmiersprache. Also du kannst Python sowohl auf macOS als auch auf Windows Betriebssystemen installieren. Natürlich ist Python ebenso auf Linux Betriebssystemen möglich.

In diesem Blogbeitrag werden wir uns näher damit befassen, wie du mithilfe von Python den freien Speicherplatz auf einer Festplatte abrufen und analysieren kannst. Hier wird z. B. ein macOS Betriebssystem verwendet.

Aber wie bereits erwähnt, ist das System im Grunde egal. Selbstverständlich besteht beim Auslesen ein Unterschied darin, dass macOS keine Laufwerksbuchstaben verwendet.

Wie in der Regel bekannt, verwendet das Windows Betriebssystem Laufwerkbuchstaben für die einzelnen Festplatten. Standardmäßig sollte die Festplatte c:\, welche in der Regel für Windows verwendet wird, bekannt sein.

WD Elements Portable externe Festplatte 2 TB (mobiler Speicher, USB 3.0-Schnittstelle, Plug-and-Play, für Windows formatiert) Schwarz
  • Die WD Elements externe Festplatte bietet mit USB 3.0 eine hohe Speicherkapazität von bis zu 2 TB sowie hohe Übertragungsraten. Das Gehäuse ist leicht und kompakt, ideal für den Transport unterwegs.

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 19.07.2024

Festplattenspeicherplatz mit Python abrufen

Um den freien Speicherplatz auf einer Festplatte mit Python abzurufen, kannst du das „psutil“ -Modul verwenden. Dieses Python-Paket stellt Informationen über die Systemressourcen bereit, einschließlich der Festplattenauslastung.

Sollte auf deinem System psutil nicht vorhanden sein, genauer gesagt importiert werden können, dann kannst du dies einfach mithilfe von pip3 nachinstallieren. Pip3 musst du dann verwenden, wenn du auch die Python Version 3 verwendest.

Du kannst das folgende Beispiel verwenden, um den freien Speicherplatz auf einer Festplatte abzurufen:

import psutil

def get_disk_space():
    disk = psutil.disk_usage('/')
    free_space = disk.free / (1024.0 ** 3)
    return free_space

print("Freier Speicherplatz: {:.2f} GB".format(get_disk_space()))

In diesem Beispiel importieren wir das „psutil“ -Modul und definieren eine Funktion namens „get_disk_space“, die den freien Speicherplatz auf der Festplatte „/“ zurückgibt.

Mit dem Schrägstrich ist dabei das komplette System gemeint. Unix Betriebssysteme, wie eben macOS, verwenden für das Dateisystem das Filesystem Hierarchy Standard Model. Dort werden alle Festplatten in den Verzeichnisbaum eingehängt.

Mit Python freien Speicherplatz anzeigen
Mit Python freien Speicherplatz anzeigen

Um den Wert in Gigabyte (GB) umzuwandeln, teilst du den freien Speicherplatz durch 1024 hoch 3. Schließlich gibst du den freien Speicherplatz in GB aus.

Python freien Speicherplatz anzeigen im Detail

Wenn du den freien Speicherplatz auf mehreren Festplatten, genauer gesagt aus verschiedenen Verzeichnissen abrufen möchtest, kannst du das folgende Beispiel verwenden. Hier werden alle Bereich einzeln abgerufen.

import psutil

def get_disk_spaces():
    disks = psutil.disk_partitions()
    disk_spaces = []
    for disk in disks:
        partition = disk.mountpoint
        usage = psutil.disk_usage(partition)
        free_space = usage.free / (1024.0 ** 3)
        disk_spaces.append((partition, free_space))
    return disk_spaces

for partition, free_space in get_disk_spaces():
    print("{}: {:.2f} GB frei".format(partition, free_space))

In diesem Beispiel verwenden wir die Funktion „psutil.disk_partitions“, um eine Liste aller Festplattenpartitionen auf dem System abzurufen. Dann durchlaufen wir jede Partition und rufen den freien Speicherplatz mithilfe von „psutil.disk_usage“ ab.

Wir speichern die Partition und den freien Speicherplatz in einer Liste namens „disk_spaces“ und geben schließlich alle Festplatten und den freien Speicherplatz in GB aus.

Python Speicherplatz auflisten im Detail
Python Speicherplatz auflisten im Detail

Zusammenfassung

Mit Python freien Speicherplatz anzeigen zu lassen, kann für einen Administrator notwendig sein. Gerade, wenn man z. B. einen Dateiserver betreibt. Python ist dabei ein nützliches Werkzeug, hauptsächlich angesichts dessen, dass es auf jedem Betriebssystem verwendet werden kann.

Das „psutil“ -Modul bietet eine einfache Möglichkeit, den Festplattenspeicherplatz abzurufen und die Informationen auf verschiedene Arten zu formatieren.

Solltest du nur ein bestimmtes Betriebssystem wie Windows 10 oder Windows 11 verwenden, so musst du dafür nicht Python verwenden, sondern kannst direkt die bordeigene Skriptsprache Windows PowerShell einsetzen.

Damit sparst du dir im Prinzip, dass du extra eine Skriptsprache wie Python installieren musst. Aber wie bereits erwähnt, bist du mit Python viel universeller unterwegs.

b1eb667cd5d844d1b7a8b7496d1b6938
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×