So erstellt man ein einfaches Backupscript unter Windows

Einfaches Backupscript unter Windows mit Robocopy - So einfach funktioniert das Daten sichern!

Grundlagen zu robocopy

Die Datensicherung und das Erstellen eines Backups sind etwas Grundlegendes, das zur Administration unbedingt dazu gehört. Wie schnell passiert es, dass die Festplatte * defekt ist, oder man aus Versehen wichtige Daten gelöscht hat.

Backupscript mit robocopy

Das folgende Backupscript mit dem Windows internem Tool robocopy sichert dabei ein komplettes Laufwerk. Zusätzlich wird noch ein Bericht generiert. Robocopy ist seit Windows Vista und Windows Server 2008 fester Bestandteil. Um sich einen ersten Überblick über sämtliche möglichen Parameter zu verschaffen, öffnet man eine cmd (Eingabeaufforderung) mit administrativen Rechten. Das erreicht man natürlich am schnellsten über das Suchfeld im Startmenü durch Eingabe von “cmd”.  Der folgende Aufruf liefert dabei alle möglichen Parameter sowie die Syntax des Befehls.

robocopy /?

Im folgenden Script soll nun der komplette Inhalt des Laufwerks g: nach v: kopiert werden. Dabei sollen zum einen, die zwei versteckten Ordner „System Volume Information“ sowie „recycle.bin“ ausgeschlossen werden. Weiterhin sollen auch evtl. leere Verzeichnisse mitkopiert werden. Damit man auch eine Übersicht erhält, wann das Script ausgeführt wurde, kann man zusätzlich ein Logfile erzeugen. Die im Script verwendeten Parameter sind folgende:

  • /copyall: Alle Dateiattribute sollen kopiert werden (NTFS, Zeitstempel, etc.)
  • /E: Damit werden auch leere Unterverzeichnisse kopiert.
  • /B: Die Daten werden dabei im Sicherungsmodus kopiert.
  • /XD: Damit werden bestimmte Verzeichnisse ausgeschlossen.
  • /LOG+: Hiermit wird ein Logfile erzeugt. Der neue Status wird jeweils der alten Datei angehängt.
  • /R:3: Anzahl der Wiederholungsversuche beim Fehlerfall
  • /W:10: Wartezeit bis zur erneuten Wiederholung
@echo off
rem Backup des kompletten Verzeichnisses

echo "******************* Backup des Laufwerks g: nach v: **************************"

"c:\Windows\system32\robocopy.exe" "g:" "v:" /Copyall /E /B /R:3 /W:10 /XD "System Volume Information" /XD "$recycle.bin" /LOG+:"c:\Logfiles\log-%date:~0,2%-%date:~3,2%-%date:~6,4%-%time:~0,2%-%time:~3,2%-%time:~6,2%.log"

Das komplette Backup Script kann direkt über Github heruntergeladen und modifiziert werden.

Mit dem obigen Script werden jetzt alle Dateien im Verzeichnis g: nach v: kopiert. Dem Logfile kann anschließend immer der entsprechende Status entnommen werden. Gern könnt ihr euch das Script über Github downloaden. Die Laufwerksbuchstaben müsst ihr natürlich entsprechend anpassen.

Backupscript unter Windows mit Robocopy
Backupscript unter Windows mit Robocopy

Ausblick

Im Prinzip kann man das Tool Robocopy auch in der Windows PowerShell verwenden. Es wird dadurch auch nur ein Batch-Script erstellt. Allerdings ist die PowerShell mit der cmd kompatibel. Auch kann man dann dafür die Windows PowerShell ISE verwenden, welche eine einwandfreie Entwicklungsumgebung ist.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*