Alle installierten Features und Rollen auf dem Windows Server 2016 oder Server 2019 mit der PowerShell auflisten

Welche Rollen und Features sind auf dem Windows Server installiert?

Das zu verwendende PowerShell Cmdlet hat den Namen Get-WindowsFeature. Alleine der Aufruf listet alle möglichen Features und Rollen auf. Natürlich aber auch jene, welche nicht installiert sind. Als Eigenschaft wird nun der Installstate gesucht. Hier wird generell unterschieden in Installed, Available, Removed. Ersichtlich wird dies z.B. durch folgender Befehlssequenz.
Get-WindowsFeature | Format-List Name,installstate
Auf dem Windows Server 2019 mit Hilfe der PowerShell alle verfügbaren Rollen und Features auflisten
Nachdem man weiß, nach welchem Parameter man suchen muss, kann man das ganze mit der PowerShell in eine kleine Schleife packen. Hierfür bedient man sich dem Cmdlet Where-Object. Anschließend durchsucht man die Liste nach Feature und Rollen, welche den Installstat “installed” haben. Wenn man diesen Parameter ersetzt, kann man z.B. auch nach den entfernten Features (Removed) suchen.
Get-WindowsFeature | Where-Object {$_. installstate -eq "installed"} | Format-List Name,Installstate

Möchte man die Ausgabe nicht nur auf der Konsole angezeigt bekommen, so wäre es durchaus sinnvoll das Ergebnis in eine Textdatei zu speichern. Dazu wird nur der Weiterleitungsoperator gefolgt von dem entsprechendem Pfad benötigt. In der erzeugten Datei sind jetzt alle installierten Rollen und Features aufgelistet.

$var = Get-WindowsFeature | Where-Object {$_. installstate -eq "installed"} | Format-List Name,Installstate

$var > C:\Users\Public\Documents\Installierte-Features.txt
Auf dem Windows Server 2019 mit Hilfe der PowerShell alle verfügbaren Rollen und Features auflisten und in eine Textdatei speichern
Die PowerShell ist dabei eine sehr einfache Variante zum Anzeigen sämtlichen installierten Windows Features und Rollen. Übrigens kann man diese auch für einen Remote Server verwenden. Sofern beide in der gleichen Domäne sind, muss man im Prinzip beim Cmdlet Get-WindowsFeature als Parameter nur den Computernamen mit angeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*