Unter Windows 11 mit Bordmitteln direkt eine VPN-Verbindung einrichten

So erstellt man unter Windows 11 mit Bordmitteln eine VPN-Verbindung

Grundlegendes

Eine VPN-Verbindung gehört prinzipiell heutzutage in jedes Betriebssystem. In der Regel verbindet man sich damit mit einem Firmennetzwerk um entsprechend die verschiedenen Ressourcen zugreifen zu können. Unter VPN versteht man grundsätzlich eine verschlüsselte Verbindung. Auch Windows 11 besitzt die Option mit Bordmitteln eine VPN-Verbindung zu erstellen. Das Einrichten funktioniert dabei ähnlich wie auch bereits unter Windows 10.

Konfiguration der VPN-Verbindung

Die Konfiguration erfolgt dabei direkt über die Einstellungen. Man erreicht diese am einfachsten, indem man über das Windows Start Menüs einfach VPN eintippt. Nun wechselt man in der linken Kategorie auf Netzwerk und Internet. Anschließen findet man auf der rechten Seite die Option für eine neue VPN-Verbindung. Wenn man nun auf VPN hinzufügen klickt, so lässt sich anschließend die neue Verbindung einrichten. Bei der Konfiguration sind wohl am interessantesten die VPN Typen. Dabei gibt´unter anderem die folgenden verschiedenen.

  • IKEv2
  • Secure Socket Tunneling-Protokoll (SSTP)
  • L2TP/IPsec mit Zertifikat
  • L2TP/IPsec mit vorinstalliertem Schlüssel
  • Point-to-Point-Tunneling-Protokoll (PPTP)

Immer bedenken sollte man auch, dass jeder VPN Typ eine gewisse Sicherheit hat und vor allem ältere wie zum Beispiel PPTP auch heutzutage nicht mehr sicher sind. Eine weitere wichtige Eigenschaft ist natürlich auch, ob der VPN-Dienst in einer entsprechenden Firewall respektive an einem Router konfiguriert werden muss. So basiert insbesondere der Open-VPN Dienst auf dem Port 443, welcher u. a. auch für HTTPS verwendet wird und somit an jedem Router frei ist. Andere Protokolle, wie u. a. IPSec benötigen verschiedene Portfreigaben um zu funktionieren

Neben dem VPN Typ ist natürlich auch noch der Anmeldeinformationstyp von Bedeutung, hier gibt es insbesondere folgende Optionen.

  • Benutzer und Kennwort Eingabe
  • Smartcard
  • Einmalkennwort
  • Zertifikat
Windows 11 VPN Verbunden
Windows 11 VPN Verbunden

Wenn man alle Einstellungen vorgenommen hat, kann man die neue VPN-Verbindung speichern. Per „VPN verbinden“ wird jetzt die VPN-Verbindung mit dem entsprechenden VPN Server respektive Router aufgebaut. Abschließend findet man unter anderem in der Konsole die zusätzliche IP-Adresse, welche der Windows 11 Client vom VPN Server bekommen hat.

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*