Wenn am Windows Server keine VPN-Verbindung hergestellt werden kann, so könnte das auch an diesen Firewall Regeln liegen!

Windows Firewall Regeln am VPN-Server prüfen

Eine VPN-Verbindung ist für eine sichere Verbindung in das Firmennetzwerk oder auch in das Heimnetzwerk heute unerlässlich. Doch manchmal kann es sein, dass eine Verbindung nicht klappen möchte. Es kann dann natürlich durchaus viele verschiedene Möglichkeiten geben, woran das liegen kann. Eine mögliche Ursache könnte die Windows Firewall darstellen. So ist es durchaus denkbar, dass die Regeln für den VPN-Zugriff auf den Windows VPN-Server nicht aktiviert sind.

Je nachdem, welches Protokoll verwendete wird, kann auch die Regel eine andere sein. Grundsätzlich gibt es hierfür drei Stück, welche sich eben je nach Protokoll unterscheiden.

  • Routing und Remotzugriff (GRE)
  • Routing und Remotezugriff (L2TP)
  • Routing und Remotezugriff (PPTP)
Im Windows VPN Server Die Firewall Regeln Für Den Zugriff Prüfen
Im Windows VPN Server die Firewall Regeln für den Zugriff Prüfen

Sollte nun der VPN-Zugriff nicht funktionstüchtig sein, so sollte man auf jeden Fall die Windows Firewall und diese Regeln prüfen. Natürlich muss man hierbei sowohl die eingehenden Regeln als auch die ausgehenden Regeln prüfen.

Die Windows Firewall erreicht man dabei sehr schnell über den Befehl “wf.msc”, welchen man in das Startmenü eintippt und mit administrativen Rechten öffnet. Übrigens gibt es auch öffentliche VPN Anbieter, über welche man im Internet Surfen kann. Einer hiervon ist z.B. SurfShark.

Das könnte dich auch interessieren: