Windows letzter Neustart herausfinden

Wann war Windows letzter Neustart? Oft ist es gerade für Administratoren wichtig zu wissen, wann ein Computer oder Server das letzte Mal neu gestartet wurde, und wie lange der Rechner schon läuft.

Hierzu gibt es in erster Linie natürlich immer die grafische Oberfläche mit dem Task-Manager.

Windows letzter Neustart per Gui anzeigen

Allerdings kann das doch der mühsam sein, diesen jedes Mal zu öffnen. Abgesehen davon wäre dies gar nicht möglich, wenn man einen Core Server verwendet, welcher gar keine grafische Oberfläche anbietet.

Betriebszeit des Computers über den Task Manager anzeigen lassen
Betriebszeit des Computers über den Task Manager anzeigen lassen

Mehr Möglichkeiten bietet da schon die Windows PowerShell, weil man dadurch die Abfrage automatisieren kann. Denkbar wäre z. B. die ganzen Befehle in ein Script zu packen, welches einmal täglich ausgeführt wird und anschließend dem Administrator die Daten per E-Mail sendet.

Per PowerShell letzter Neustart von Windows anzeigen

Zu konfigurieren wäre dieser Fall mit der Windows Aufgabenplanung sowie dem PowerShell Cmdlet Send-MailMessage zum Versenden einer E-Mail mittels der Windows PowerShell.

(Get-Date) – (Get-CimInstance Win32_OperatingSystem -ComputerName sv1).LastBootupTime

Betriebszeit des Computers mit der Windows PowerShell auslesen
Betriebszeit des Computers mit der Windows PowerShell auslesen

Neben der PowerShell gibt es natürlich auch noch für die cmd einen Befehl, um sich die Laufzeit des Computers anzeigen zu lassen. Erreicht wird das mittels systeminfo. Da die Ausgabe viele Informationen liefert ist es besser, wenn man mittel Pipe und der Option find sich nur die „Systemstartzeit anzeigen lässt.

systeminfo | find "Systemstartzeit"

Windows letzter Neustart anzeigen
Betriebszeit des Computers mit der cmd auslesen

Fazit und Ausblick

Im Prinzip ist Windows letzter Neustart hauptsächlich für die Administration interessant. So u. a. wenn man prüfen möchte, ob bereits bestimmte Updates schon auf dem aktuellsten Stand sind.

Wie du siehst, funktioniert das einfach per grafischer Oberfläche, oder aber auch per Windows PowerShell. Sofern du die PowerShell verwendest, kannst du als guten Editor Visual Studio Code verwenden. Damit hast du wesentlich per Optionen als mit Windows Terminal.

1d659a8bb2ca4e6d92078e63ff1061d6
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Nach oben scrollen
×