In macOS DNS Cache Löschen - so einfach geht es!

Unter macOS DNS Cache löschen

Grundlegendes zu DNS

Unter macOS DNS Cache löschen! Genau das könnte die Lösung bei Netzwerkproblemen sein. DNS, oder Domain Name System, ist ein grundlegender Bestandteil des Internets, der dafür sorgt, dass wir Webseiten und andere Ressourcen einfach über ihre Namen anstatt über ihrer IP-Adresse erreichen können.

Stell dir vor, du möchtest eine Webseite besuchen, zum Beispiel www.it-learner.de. Der Computer kann jedoch diese Adresse nicht direkt verstehen, da er Informationen in Form von IP-Adressen benötigt. Hier kommt DNS ins Spiel!

DNS funktioniert wie ein Telefonbuch des Internets. Du gibst den Namen der Webseite ein, und DNS übersetzt diesen Namen in eine IP-Adresse, die der Computer versteht.

Es fungiert also als eine Art Vermittler zwischen den Namen, die wir verwenden, und den zugehörigen IP-Adressen, die die Computer verwenden.

Damit du eine Webseite aufrufen kannst, sendet dein Computer eine Anfrage an einen DNS-Server. Dieser Server durchsucht seine Datenbank nach der entsprechenden IP-Adresse und sendet sie zurück an deinen Computer. Dadurch kann dein Computer die Webseite laden und anzeigen.

Die Notwendigkeit von DNS liegt also darin, dass es die menschenfreundlichen Namen von Webseiten in die maschinenlesbaren IP-Adressen übersetzt. Ohne DNS müssten wir uns die komplizierten Nummern merken, um auf Webseiten zuzugreifen, was sehr unpraktisch wäre.

DNS ermöglicht also die einfache und intuitive Nutzung des Internets, indem es die Übersetzung von Webseitennamen in IP-Adressen übernimmt.

Es kann jetzt auch sein, dass noch alte Einträge vorhanden sind, welches es aber bereits nicht mehr gibt. Daher kann es sein, dass man den DNS Cache leeren muss.

Grundlegendes zum DNS Cache

Der DNS-Cache ist ein wichtiger Bestandteil deines Computers, der die IP-Adressen von bereits besuchten Websites speichert. Dies ermöglicht einen schnelleren Zugriff auf diese Websites in der Zukunft, da dein Computer nicht jedes Mal die IP-Adresse über das DNS-System abrufen muss.

Es kann jedoch vorkommen, dass der DNS-Cache veraltet ist oder fehlerhafte Informationen enthält. In solchen Fällen kann es hilfreich sein, den DNS-Cache zu leeren, um mögliche Verbindungsprobleme zu beheben.

MacOS DNS Cache löschen – Die Vorgehensweise

Unter macOS kannst du den DNS-Cache ganz einfach mit dem Terminal leeren. Das Terminal ist dabei im Prinzip die schnellste und einfachste Methode.

Das Terminal kannst du über die Programme öffnen, oder aber über Spotlight. Hier tippst du einfach „Terminal“ ein. Jetzt musst du folgende Befehle in das Terminal eintippen.

sudo dscacheutil -flushcache
sudo killall -HUP mDNSResponder
macOS DNS Cache löschen

Das Terminal fragt in der Regel noch nach deinem Passwort. Gib dein Administrator-Passwort ein (du wirst übrigens beim Eintippen kein Feedback sehen) und drücke erneut die Eingabetaste.

Wenn alles korrekt ausgeführt wurde, erhältst du keine Fehlermeldung. Der DNS-Cache wurde erfolgreich geleert. Solltest du noch nie mit dem Terminal unter macOS gearbeitet haben, so kann ich es dir nur empfehlen, sich die grundlegenden Konfigurationen anzugeignen.

Das Terminal ist extrem mächtig. Falls du Erfahrungen mit Linux gesammelt hast, dann sollte dir das Terminal nicht schwerzufallen. MacOS basiert auf einem UNIX System. Genauso wie Linux. Daher sind im Grunde viele Befehle sehr ähnlich.

Das ist alles! Du hast den DNS-Cache unter macOS erfolgreich geleert. Dein Computer sollte nun einen neuen DNS-Cache aufbauen und mögliche Verbindungsprobleme sollten behoben sein.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Leeren des DNS-Caches unter normalen Bedingungen in der Regel nicht erforderlich ist. Es kann jedoch in bestimmten Situationen wie Netzwerkproblemen oder bei der Aktualisierung von DNS-Einträgen nützlich sein.

Im Windows Betriebssystem gibt es in der Eingabeaufforderung den Befehl flushdns. Häufig denkt man auch, dass macos flush dns unter macOS funktioniert könnte. Dem ist allerdings nicht so. Hier musst du die obigen erläuterten Befehle verwenden.

Den DNS Cache automatisch aktualisieren

Um den DNS-Cache in Zukunft automatisch zu aktualisieren, kannst du auch die DNS-Einstellungen deines Netzwerks ändern.

Du kannst zum Beispiel auf einen öffentlichen DNS-Server wie den von Google (8.8.8.8) oder Cloudflare (1.1.1.1) umstellen. Dadurch werden DNS-Anfragen direkt an diese Server gesendet und der lokale DNS-Cache wird weniger genutzt.

Fazit und Ausblick

In der Regel ist das Löschen des DNS Cache unter macOS nicht erforderlich. Jedoch bei Problemen mit der Namensauflösung könnte dies einen Schritt zur Lösung beitragen.

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 25.03.2024

d60d8f2e2d204bbb8ebf3f83bc8144ec
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ebook - 10 Schritte nach der Windows Installation

Kostenlose Befehlsreferenzen und

E-Books

FREE

Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.