So entfernst du Systemdateien aus dem WinSxS-Ordner

Im Ordner C:\WindowsWinSxS speichert das Windows 10 Betriebssystem wichtige Systemdateien zwischen, um im Fehlerfall diese wiederherzustellen. Der Ordner kann einige GB groß werden und damit viel Speicherplatz belegen. Doch einfach löschen darf man ihn auf keinen Fall, den damit würde das System mit ziemlicher Sicherheit instabil.

Grundlagen

Die Dateien und Ordner im WinSxS Ordner stellen, installierten Programmen Standardfunktionen bereit. Hierzu gehört z. B. das Öffnen oder Drucken. Bei der Installation einer Anwendung muss z. B. sichergestellt werden, dass sich genau die Version der DLL-Datei auf dem Computer befindet, die dieses Programm benötigt. Genau hierfür ist der Ordner WinSxS da.

Ordner bereinigen

Obwohl Windows in der Aufgabenplanung extra einen Aufgabe (Task) hat, mit der das Löschen nicht mehr benötigter Komponenten aus dem WinSxS Ordner automatisch durchgeführt wird, kann man dies trotzdem manuell vornehmen. Wie die Aufgabenplanung in Windows 10 funktioniert, könnt ihr übrigens hier nachlesen.

Zum Artikel: Windows 10 – Aufgabenplanung

Die Aufgabe findet man in der Aufgabenplanung unter dem folgenden Pfad:

Aufgabenplanungsbibliothek/Microsoft/Windows/Servicing/StartComponentCleanup.

Per Rechtsklick erhält man das Kontextmenü, woraus man die Aufgabe ausführen kann.

Windows 10 - WinSxS Ordner bereinigen
Windows 10 – WinSxS Ordner bereinigen

Eine Alternative wäre natürlich, dass man die cmd mit den folgenden Befehlen verwendet. Aber man sollte beachten, dass die cmd mit administrativen Rechten gestartet werden muss.

Diese Vorgehensweise funktioniert aber nur, wenn es auch auf dem System Windows Service Pack-Sicherungsdateien gibt. Unter Windows 10 und Windows 8 würden die folgenden Befehle also einen Hinweis bringen, dass die Servicepack-Bereinigung nicht fortgesetzt werden kann.

Ich habe diese Befehle allerdings in einem Windows 7 System mit Service Pack 1 getestet. Und es wurden tatsächlich ca. 2GB Speicherplatz freigegeben.

WinSxS: Ordnergröße vor dem ausführen von DISM
WinSxS: Ordnergröße vor dem ausführen von DISM
WinSxS: Ordnergröße nach dem ausführen von DISM
WinSxS: Ordnergröße nach dem ausführen von DISM
DISM /Online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup

Das Bereinigen erfolgt jetzt  mit den Befehlen:

DISM /Online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup /ResetBase 
DISM /Online /Cleanup-Image /SPSuperseded

Zu guter Letzt könnte man noch die Systemdateien bereinigen, um evtl. weiteren unnötig verbrauchten Speicherplatz freizugeben. Wie das im Detail funktioniert, könnt Ihr in dem Artikel: Windows.old im Windows 10 entfernen, nachlesen. Also immer bedenken, für viele Dinge, die man unter Windows bereinigen möchte, gibt es spezielle Befehle. Nicht unbedingt Rechtsklick und Löschen verwenden. Dies kann rasant zu vielen Problemen führen.

Lesenswerte Fachbücher

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 18.06.2024

2648af773d70468097fa3b83b1f57348
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×