Expand To Show Full Article
Wie findet man in der PowerShell Befehle | IT-LEARNER

Wie findet man in der PowerShell Befehle

Inhaltsverzeichnis

Eines der großen Probleme bei der Windows PowerShell für Anfänger ist oft das Auffinden der richtigen Befehle für die Aufgabe, an welcher man gerade arbeitet. Daher ist es sinnvoll für das Vorgehen einen Leitfaden zu besitzten.

Wie viele Cmdlets beinhaltet die PowerShell?

Allein der Aufruf des Cmdlets Get-Command liefert eine lange Liste an Befehlen. Möchtest du zählen, wie viele es sind, so zeigt das dir die folgende Befehlszeile an:

Get-Command | Measure-Object | % {$_.Count}

Wie du siehst, gibt es allein im Windows 11 22H2 1702 Cmdlets. Das ist eine Menge. Grundsätzlich sollte man jetzt wissen, wie man vorgeht, um einen entsprechenden Befehl zu finden. Dazu muss man erst mal kennen, wie sich ein PowerShell Befehl zusammensetzt.

Die Befehle werden als Cmdlets (Commandlet) bezeichnet. Sie besitzen dabei ein Verbsubstantiv Benennungsstandard. Dieses Wissen sollte die Suche nach den gewünschten Befehlen enorm erleichtern. Weiterhin wird auch versucht, eindeutige Namen zu verwenden. Dazu gibt es eine Liste an Verben, welche verwendet werden. Diese erhält man über das Cmdlet Get-Verb

Get-Verb

Wenn man also nach bestimmten Befehlen sucht, so kann das eine Erste Hilfe sein. Die Entwickler der Windows PowerShell sind auch dazu angehalten, diese definierten Verben zu verwenden.

Als nächstes gibt es drei Cmdlets, welche man kennen sollte, da diese im Prinzip das Grundgerüst bilden um tiefer nach einzelnen Cmdlets suchen zu können.

Wie verwendet man das Cmdlet Get-Command?

Dieses Cmdlet wurde bereits Eingangs in dieser Anleitung verwendet. Damit konnte man zählen, wie viele Cmdlets das Betriebssystem anbietet. Wie oben gesehen, wurde die Ausgaben direkt über die Pipeline weiterverarbeitet.

Für die Suche nach bestimmten Cmdlets kann jetzt auch ein Filter verwendet werden. Das folgende Beispiel zeigt die Vorgehensweise.

Get-Command -Name Get-T*

Es werden jetzt alle Cmdlets angezeigt, welche mit einem Get-T beginnen. Das Sternchen steht dabei als Wildcard, was bedeutet, dass die Buchstaben, welche nach dem T folgen alle aufgezählt werden sollen. Wie du siehst, wäre das jetzt z. B. interessant, wenn man nach Befehlen im Zusammenhang mit dem TPM Modul sucht.

Wie verwendet man das Cmdlet Get-Help?

Wie der Name des Cmdlet schon lautet, wird hier die Hilfe ausgegeben. Get-Help alleine liefert erstmal einige an grundlegenden Informationen zur Verwendung der Hilfe. Interessant wird dieser Befehl aber vor allem im Zusammenhang mit dem gesuchten Cmdlet, welches man jetzt verwenden möchte.

Mit Get-Command hat man jetzt erst mal das gewünscht Cmdlet gefunden. Aber wie verwendet man dieses jetzt und welche Parameter bietet es an? Genau dafür kann die Hilfe gut sein. Folgendes Beispiel zeigt jetzt Hilfeinformationen zum Get-Help Kommando in Kombination mit Get-TimeZone.

Get-Help Get-TimeZone

Ich habe hier als Beispiel jetzt nicht wie oben das Get-TPM Cmdlet verwendet, da nicht jeder Computer ein TPM Modul besitzt. Die Zeitzone aber natürlich schon. Wie folgende Ausgabe zeigt, wir jetzt nicht sehr viel angezeigt.

Die in der Hilfeausgabe angegeben Hinweise liefern die Information dazu. Bei der Windows PowerShell befindet sich die meiste Hilfe Online. Aber man kann diese auch direkt auf sein System herunterladen. Das funktioniert wie folgt:

Update-help

Jetzt wird die komplette Hilfe heruntergeladen. Keine Sorge, wenn hier dann auch rote Zeilen erscheinen. Nicht überall gibt es neue Hilfedateien.

Aber nicht vergessen, die Hilfedateien können nur aktualisiert werden, wenn du eine Windows PowerShell Konsole mit administrativen Rechten geöffnet hast. Selbstverständlich musst du auch mit dem Internet verbunden sein.

Je nach Cmdlet werden jetzt ausführliche Hilfen angezeigt. Wenn man bei der Hilfe noch zusätzlich zum Befehl den Parameter „Detailed“ anhängt, dann erhält man oft auch noch mehrere Beispiele, wie man das Kommando verwenden soll.

Wenn du jetzt das obigen Cmdlet bzgl. der Zeitzone mit dem zusätzlich Parameter aufrufst, wirst du sehen, wie viel mehr Hilfe man dazu angezeigt bekommt.

Get-help Get-TimeZone -Detailed

Wie verwendet man das Cmdlet Get-Member?

Ein weiteres wichtige Cmdlet ist Get-Member. Wie der Name im Prinzip schon aussagt, werden damit die Eigenschaften eines bestimmten Kommandos zurückgegeben. Diese Antwort ist im Übrigen wieder ein Objekt.

Da es sich bei der Windows PowerShell um eine objektorientierte Skriptsprache handelt, werden hier die Ausgaben auch immer als Objekte geliefert. Das folgende Beispiel zeigt dessen Anwendung:

Get-Member | Get-TimeZone

Wie verwendet man Cmdlets mit Flags und Filtern?

Zu guter Letzt gibt es auch noch die Option, sogenannte Flags oder Parameter zu verwenden. Dabei basiert die PowerShell auf einer Verb – Substantiv Nomenklatur. Daher gibt es die beiden Parameter noun und verb.

Diese können jetzt verwendet werden, um spezifisch nach Befehle zu suchen, welche genau bestimmte Merkmale im Nomen und Verb enthalten. Das folgende Bespiele verdeutlicht dies.

Get-Command -Noun a* -Verb a*

Wie ersichtlich erhält man mit obiger Ausgabe alle Cmdlets, bei welchen das Nomen mit dem Buchstaben a und das Verb ebenso mit dem Buchstaben a beginnt. Damit hat man ebenso eine Option, um sich Befehle zu erarbeiten.

Mehr PowerShell gibt es im folgenden Udemy Kurs

Einstieg in die Windows PowerShell Cookbook – Udemy Kurs*

Wie viele Cmdlets beinhaltet das Modul Active Directory?

Wenn man jetzt z. B. noch mit einem Server arbeitet, wird die Anzahl der Cmdlets immer erhöht, wenn der Windows Server mit neuem Dienst ausgestattet wird.

So kommen z.B. nur bei dem Modul der Active Directory 147 weitere Cmdlets hinzu. Die Anzahl für dieses Modul erhältst du übrigens wieder, wie folgt

Get-Command -Module ActiveDirectory | Measure-Object

Empfehlenswerte Bücher zur Windows PowerShell

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 13.05.2023

Ausblick und arbeiten mit der Pipe (Video)

Die Windows PowerShell ist für Administratoren ein unverzichtbares Werkzeug geworden, welches man als Administrator kennen muss. Schon die Fülle der möglichen Befehle, welche nur das Windows 11 Betriebssystem beinhaltet, sind, beträchtlich.


Kostenlose E-Books & Befehlsreferenzen


1 Kommentar zu „Wie findet man in der PowerShell Befehle“

Kommentarfunktion geschlossen.

Die neuesten Anleitungen und Beiträge

Abonniere den Newsletter und erhalte die neuesten Anleitungen

Weitere interessante Artikel

Kostenlose E-Books & Befehlsreferenzen

Schließe dich den mehr als 1000 Abonnenten an!

  • 10 Tipps nach der Windows Installation 
  • 10 Tipps nach der Windows Server Installation
  • Windows 11 - Dein Start mit dem neuen Betriebssystem
  • Einstieg in Docker - Kurzüberblick
  • Viele Befehlreferenzen zur PowerShell, cmd, etc. 
Scroll to Top