Wie kann man unter Windows 11 fokussiert arbeiten?

Wie kann man unter Windows 11 fokussiert arbeiten?

Was ist die Fokuszeit

Ständig wird man durch E-Mails, Benachrichtigung oder Updates beliebiger Art vom eigentlichen konzentrierten Arbeiten abgelenkt. Wäre es da nicht sinnvoll wie unter macOS auch im Windows Betriebssystem eine Fokuszeit festzulegen? Unter Windows 11 gibt es dafür die Fokussierung, welche du mit den folgenden Schritten einrichten kannst.

So startet man die Fokuszeit über den Desktop

Wenn man sich auf dem Desktop befindet, kann man über einen Klick in der linken unteren Ecke auf das Datum und die Uhrzeit, den Kalender öffnen. Direkt darunter befindet sich bereits der Button, um eine Fokussierung zu starten.

So aktiviert man unter Windows 11 den Fokus.

Mit einem Klick darauf startet die eingestellte Zeit und man kann ungestört arbeiten. Damit die Fokuszeit auch ordentlich funktioniert, sollte man am besten auch mit seinem Microsoft Konto eingeloggt sein. Abgesehen vom Desktop, kann auch über die Tastenkombination Windows + A (Info Center) der Fokus aktiviert werden.

Beendet werden kann sie Sitzung auch vor Ablauf der eingestellten Zeit. Dazu muss man einfach auf den Button „Stopp“ klicken.

Anzeige der Windows 11 Fokuszeit

Welche Optionen können beim Fokusmodus eingerichtet werden?

Für die Konfiguration der Optionen öffnet man am einfachsten über das Windows 11 Startmenü die Fokuseinstellungen. Diese erreicht man durch das Eintippen von Fokus und die Suchleiste. Anschließend gibt es dort vier verschiedene Optionen.

  • Zeitgeber in der Uhr-App anzeigen
  • Blenden Sie Abzeichen in Taskleisten-Apps aus
  • Blenden Sie Blinken in Taskleisten-Apps aus
  • „Bitte nicht stören“ aktiveren

Die letzte Konfiguration ist wohl die wichtigste, denn genau damit erreicht man, dass man nicht ständig beim Arbeiten abgelenkt wird.

So kann man „Bitte nicht stören“ automatisch aktivieren

Der Bitte nicht Stören Modus sowie der Fokusmodus sind natürlich eng miteinander verwandt. So lässt sich über System und anschließend Benachrichtigungen dieses Modul manuell aktivieren, aber auch automatisch. Dazu legt man die Zeit fest, ab wann der Modus aktiviert werden soll. Ebenso der Tag kann dazu eingerichtet werden.

Bitte nicht storen automatisch aktivieren

In diesem Konfigurationsfenster lässt sich auch implementieren, welche Apps, Programme oder Einstellungen überhaupt Benachrichtigungen versenden dürfen. Je nach Wusch, kann man hier entsprechend die Optionen aktivieren oder deaktivieren. Im Übrigen wäre es auch möglich, komplett alle Benachrichtigungen zu deaktivieren.

Resümee und Ausblick

In der heutigen Zeit ist man ständig von verschiedenen Dingen abgelenkt. Deswegen ist die Fokuszeit ein absolut tolles Feature unter Windows 11, was man unbedingt mal testen sollte. Vor allem, wenn man sich von vielen anderen Dingen ständig abgelenkt fühlt. Auf meinem macOS benutze die den Fokus im Prinzip fast dauerhaft.

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 7.04.2024

fe3f365a55c6481f8564c141b2bb1f3e
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ebook - 10 Schritte nach der Windows Installation

Kostenlose Befehlsreferenzen und

E-Books

FREE

Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.