Ein einfaches Systemabbild der Windows 10 Installation erstellen

Auch mit Windows 10* und der lässt sich ein einfaches Systemabbild erstellen. Das Tool hierzu wurde bereits mit Windows 7 eingeführt und trägt den Namen: Sichern und Wiederherstellen (Windows 7).

Diese Anwendung ermöglicht, ein Systemabbild zu erstellen. Weiterhin kann damit auch ein Systemreparaturdatenträger erzeugt werden. Nach der Installation und vollständigen Konfiguration von Windows 10 ist es ratsam eine ordentliche Sicherung anzulegen.

Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen
Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen
Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen: Windows 7 Images Sicherung verwenden
Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen: Windows 7 Images Sicherung verwenden
Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen: Auswahl eines Backup Mediums
Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen: Auswahl eines Backup Mediums
Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen: Auswahl der Dateien
Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen: Auswahl der Dateien
Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen: Sicherung mit Zeitplan
Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen: Sicherung mit Zeitplan

Als Erstes öffnet man dazu das Menü Einstellungen. Anschließend Update und Sicherheit und hier auf Sicherung. Neben dem Dateiversionsverlauf findet man auch das Menü zum Erstellen eines Windows Systemabbildes.

Hierbei handelt es sich eben um das bereits bekannte von Windows 7. Auch in früheren Windows 10 Versionen konnte man damit ein Systemabbild erstellen. Eine Anleitung dazu findet Ihr im Artikel: Windows 10 – Backup und Restore.

Um ein Image erstellen zu können, wird natürlich ein Medium benötigt. Generell kann eine Festplatte*, ein USB-Stick*, eine DVD oder auch eine Netzwerkfreigabe verwendet werden. Die Sicherung muss natürlich auf einem separaten Medium sein. Im einfachsten Fall verwendet man eine externe Festplatte. Diese kann nach Abschluss der Installation einfach entfernt und aufbewahrt werden.

Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen: Durchführung der Sicherung
Ein Systemabbild unter Windows 10 erstellen: Durchführung der Sicherung

Die Windows 7 Image Sicherung bietet auch die Konfiguration eines Zeitplanes an. So wäre es möglich, eine kontinuierliche Sicherung zu erstellen. Das Sicherung-Medium muss dabei immer vorhanden sein. Aber auch hier kann eine externe Festplatte verwendet werden. Natürlich muss Sie dauerhaft eingebunden bleiben.

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 6.07.2024

Nachdem sämtliche Konfigurationen vorgenommen wurden, wird die Sicherung ausgeführt. Standardmäßig wird auch ein Zeitplan erstellt. Dabei wird die Sicherung jeden Sonntag um 19:00 Uhr durchgeführt.

Natürlich könnte dieser Zeitplan auch entsprechend angepasst werden. Nie vergessen: EIN BACKUP IST PFLICHT! Nichts ist schlimmer, als wenn mal etwas nicht mehr geht und man keine Sicherung hat, auf was man zurückgreifen kann.

Das könnte dich auch interessieren:

00a47484c6794c9c94a2a0a646b17ae2
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×