Den Windows Server 2019 zu einer Domäne hinzufügen – Den Server 2019 Mitglied zu einer bereits vorhandenen Domäne machen

So einfach fügt man den Windows Server 2019 einer bestehenden Domäne hinzu

In der Regel verwendet man neben dem Domänencontroller noch viele weitere Server im Netzwerk, welche verschiedene Aufgaben zu erfüllen haben. Diese Server sind meistens ebenso Mitglied der Domäne. Im folgenden wird beschrieben, wie man einen Windows Server 2019* zu einer Domäne hinzufügt. Diesen also zum Mitglied der Domäne konfiguriert. Im ersten Schritt, sollte man einige Dinge beachten. Der Server braucht einen eindeutigen Namen und ebenso muss er sich im gleichen Netzwerk wie der Domänencontroller befinden. Ein ganz wesentlicher Punkt ist auch die DNS-Adresse. Als DNS-Server muss natürlich beim Server zwingend die IP-Adresse des Domänecontrollers eingetragen sein. Ohne diese wird der Beitritt nicht funktionieren.

Windows Server 2019 zu einer Domäne hinzufügen - Netzwerkeinstellungen
Windows Server 2019 zu einer Domäne hinzufügen – Netzwerkeinstellungen

Damit jetzt der Server direkt der richtigen Organisationseinheit im Active Directory zugeordnet wird, kann vorab in der “Active Directory Benutzer und Computer Verwaltung” der Server angelegt werden. Wenn man das vorab nicht konfiguriert, so würde der Server allgemein der Organisationseinheit “Computer” zugewiesen. Ein späteres Verschieben ist natürlich trotzdem noch möglich.

Windows Server 2019 zu einer Domäne hinzufügen - Server vorab in der Active Directory erstellen
Windows Server 2019 zu einer Domäne hinzufügen – Server vorab in der Active Directory erstellen

Das Hinzufügen des Servers zur Domäne kann anschließend direkt über den Server Manager erfolgen. Über einen Klick auf die Workgroup erreicht man die Systemeigenschaften, in welchen man über “Ändern” jetzt den Server einer Domäne hinzufügen kann. Dabei wird das Benutzerkonto eines Domänen-Admins sowie natürlich dessen Passwort benötigt. Zu guter Letzt muss der Server noch neu gestartet werden.

Windows Server 2019 zu einer Domäne hinzufügen - Beitritt in die Domäne
Windows Server 2019 zu einer Domäne hinzufügen – Beitritt in die Domäne

Auch am Domänencontroller kann jetzt geprüft werden, ob der Server Mitglied der Domäne ist. Sofern man die Eigenschaften des Computers öffnet erhält man direkt unter “Allgemein” den kompletten DNS-Namen. Auch unter der Kategorie “Mitglied von” ist ersichtlich, dass der Server zur Gruppen Domänencomputer gehört.

Windows Server 2019 zu einer Domäne hinzufügen - Den Domänenbeitritt überprüfen
Windows Server 2019 zu einer Domäne hinzufügen – Den Domänenbeitritt überprüfen