Bei einer Präsentation keine Windows Benachrichtigungen mehr anzeigen – Der Windows Benachrichtigungsassistent

Bei einer Präsentation keine Windows Meldungen mehr anzeigen

Windows 10 hat ein neues interessantes Feature. Dieses hört auf den Namen Benachrichtigungsassistent. Was verbirgt sich dahinter? Letztens bei einer Präsentation tauchte dieser Assistent auf um Einstellungen bzgl. der Benachrichtigungen vornehmen zu können. Generell geht es bei dieser Einstellungen darum, wie mit Informationen umgegangen wird. So soll z.B. ein konzentriertes Arbeiten ohne Störungen möglich sein. Gerade wenn man einen Vortrag hält und z.B. den Bildschirm dupliziert möchte man nicht von “aufpoppenden Meldungen” gestört werden.

Der Windows Benachrichtigungsassistent - bestimmte Apps erlauben oder verbieten
Der Windows Benachrichtigungsassistent – Keine Meldungen mehr anzeigen

Geöffnet werden kann der Assistent über einen Rechtsklick auf das Startmenü und anschließend auf das Menü System. Auf der linken Seite befindet sich der Assistent. Zunächst ersichtlich, dass die Einstellung auf “Aus” steht. Interessant sind zum einen der zweite Punkte (Prioritätsliste anpassen) sowie die automatischen Regeln. Bei der Prioritätsliste können z.B. auch bestimmte Applikationen angegeben werden, von welchem man Benachrichtigungen erhalten möchte.

Der Windows Benachrichtigungsassistent - bestimmte Apps erlauben oder verbieten
Der Windows Benachrichtigungsassistent – bestimmte Apps erlauben oder verbieten

In den automatischen Regeln, wäre es möglich die Meldungen für eine gewisse Zeit zu deaktivieren oder beim Spielen sowie beim duplizieren des Bildschirms. Gerade letzteres ist meist der Fall bei einer Präsentation, wo man bestimmt nicht gestört werden möchte.

Der Windows Benachrichtigungsassistent - automatische Regeln konfigurieren
Der Windows Benachrichtigungsassistent – automatische Regeln konfigurieren