Windows 10 – Fehlermeldungen finden mit Hilfe der Ereignisanzeige

Sich mit Windows Boardmitteln auf die Suche machen!

Überblick

Wer kennt das wohl nicht! Mal friert der PC ein, manchmal hängt ein Programm oder lässt sich gar nicht mehr öffnen! Eine Windows interne Möglichkeit um einem Fehler auf die Schliche zu kommen ist die Ereignisanzeige. Diese wollen wir uns mal etwas genauer ansehen.

Die Ereignisanzeige im Detail

Öffnen lässt sich die Ereignisanzeige auf zwei Arten. Entweder direkt über den Konsolenbefehl eventvwr.msc, oder über das Suchfeld bzw. über die Systemsteuerung und anschließend über die Verwaltung.

Die Ereignisanzeige unter Windows 10

Auf der linken Seite findet man sämtliche zu Verfügung stehende Protokolle. Jedes Protokoll beinhaltet bestimmte Ereignisse.

Die verschiedenen Protokolle in der Ereignisanzeige
  • Anwendung: Hier werden Meldungen angezeigt, welche von Anwendungsprogrammen ausgegeben werden. Überwiegend findet man hier Einträge von Drittanbietern.
  • Sicherheit: Hier werden Ereignisse protokolliert, die direkt den Zugang zum System und den Umgang mit Ressourcen betreffen. Hierzu zählt z.B. die Überwachung.
  • Installation: Dieses neue Protokoll beinhaltet Ereignisse, welche das Setup betreffen.
  • System: Enthält Meldungen von Windows-Komponenten wie z.B. Gerätetreibern und Dienstprogrammen. Es wird hier auch angezeigt, wann der PC hoch-oder heruntergefahren wurden
  • Weitergeleitete Ereignisse: Wurde seit Vista eingeführt. Es können die Ereignisanzeigen von verschiedenen PC´s ausgetauscht werden. Hierfür müssen Abonnements definiert werden.

Neben diesen Standard Windows-Protokollen gibt es noch die Anwendungs- und Dienstprotokolle. Hier findet man z.B. noch die Hardware-Ereignisse, Internet-Explorer, PowerShell u.v.m.. Am meisten sind allerdings die Windows-Protokolle von Bedeutung.

iconIn einem Protokoll können nun die folgende Meldungen auftreten:

Ereignisanzeige Fehlerarten

Was es leider nicht gibt ist, dass man die Meldungen nach einem bestimmten Datum sortiert. Allerdings besteht die Möglichkeit Filter so verwenden. Man kann diese im Aktionfeld (rechts) unter der Option Aktuelles Protokoll filtern… öffnen. Eine weiter Möglichkeit wäre die Windows Powershell, mit welcher man ebenfalls Ereignisse auslesen kann.  Das folgende Bild gibt einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten.

Aktuelles Protokoll filtern

Wenn man sich dann einen Fehler per Doppelklick genauer ansieht so erhält man z.B. ein ähnliches Fenster wie das folgende:

Ereignisanzeige Fehlermeldung – Auslesen der EventID

Die Frage ist nun, wie hilft uns das ganze hier weiter. Eine entscheidende Angabe ist die Ereignis-ID. Mit dieser Nummer kann man im Internet auf die Suche gehen. Es gibt einige Seite, die listen alle diese Ereignis-ID´s mit einer evtl. Lösung auf. Eine Seite hier von wäre z.B.  www.eventid.net.

Eine sehr interessante Möglichkeit ist das Anhängen von Aufgaben an bestimmte Ereignisse. Wenn man bei dem aufgetretenen Ereignis mit einem Rechtsklick das Kontextmenü öffnet, so gibt es die Möglichkeit eine Aufgabe an dieses Ereignis anzufügen. 

Aufgabe ein ein bestimmtes Ereignis anhängen
Ereignisanzeige Aufgabe anhängen
Ereignisanzeige Aufgabe anhängen: Wahl des Protokolls und Ereignisses
Ereignisanzeige Aufgabe anhängen: _Aufgabe generieren

In [icon name=”amazon” class=”” unprefixed_class=””]Windows 10 musste ich leider feststellen, dass die beiden Optionen: E-Mail senden und Meldung anzeigen nicht funktionierten. Anscheinend gibt es hier Änderungen. Wobei es allerdings unlogisch ist, wieso diese Optionen mit veraltet noch dabei stehen. An sich ist aber das Aufgabe anfügen an Ereignisse eine gute Sache.

Fazit

Habt Ihr schon mal in eurer Ereignisanzeige nachgesehen, wie viele Fehler bzw. Meldung dort vorhanden sind? Meist findet man doch immer einiges.

Tolles Buch

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*