Wie erhält man das Windows 10 Update 22H2?

Überblick

Nach wie vor ist Windows 10 das am meisten verwendet Betriebssystem. Auch wenn Windows 11 sehr langsam aufholt, so wird es vermutlich noch lang dauern, bis Windows 11 das Windows 10 Betriebssystem ablöst.

Microsoft hat nun für Oktober das Update mit dem Namen 22H2 für Windows 10 angekündigt. Ab sofort sollte das Herbst Update verfügbar sein. Aber gibt es große Neuerung?

Leider ist dem nicht so. Wie Microsoft bereits im Sommer angekündigt hat, soll es sich beim Windows 10 22H2 Herbst Update lediglich um viele Wartungsupdates mit Fehlerbehebungen handeln. Wirkliche Neuerungen sollen wohl nur noch in das neue Window 11 Betriebssystem implementiert werden. Trotzdem, sind die Wartungsupdates zu empfehlen, damit man einen ordentlich funktionierendes Windows 10 Betriebssystem besitzt.

(How to) Wie erhält man jetzt das Windows 10 22H2 Update?

Das Update kann man auf verschiedene Arten erhalten. Im Wesentlichen lässt sich das auf drei mögliche Varianten reduzieren, welche im folgenden kurz beschrieben werden.

1. Neuinstallation oder Update über eine ISO Image

Du kannst direkt von Microsoft die offizielle ISO-Datei herunterladen. Anschließend startest du deinen Computer über das ISO-Image. Die Bereitstellung erfolgt dabei entweder über einen USB-Stick oder aber auch direkt im Windows 10 Betriebssystem. Hier muss die einfach das ISO-Image einbinden. Beim Setup hast du zwei Optionen.

Entweder zu führst ein Update aus, oder du erstellst eine vollständige neue Installation. Im Fachjargon spricht man dabei von Clean Install.

Achtung

Aber Achtung, dabei könnten, je nach Konfiguration alle deine Daten gelöscht werden.

2. Aktualisierung direkt über die Windows Updates

Diese Variante verwendet den Windows Update Dienst. Dazu musst du über die Einstellungen auf Updates & Sicherheit und anschließend auf die Windows Updates gehen. Anschließend klickst du auf Nach Updates suchen.

Windows 10 22H2 Update
Windows 10 22H2 Update

Es kann allerdings sein, dass dir das neue Windows 10 22H2 Update nicht angezeigt wird. Microsoft rollt, das Update Schritt für Schritt aus. Eventuell musst du etwas Geduld mitbringen.

3. Update über Media Creation Tool

Die dritte Option ist das Media Creation Tool. Das Programm lässt sich ebenso direkt von Mircrosoft herunterladen. Anschließend startest du den Assistenten. Nach der Auswahl der Edition (Home oder Pro.) und Sprache, kannst die Installation starten.

Auch mit dem Media Creation Tool hast du die Möglichkeit direkt die Installation durchzuführen oder ein Installationsmedium zu erstellen. Im Übrigen werden für einen USB-Stick, mindestens 8 GB Speicherplatz, benötigt, um damit ein Windowsinstallationsmedium erstellen zu können.

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 21.07.2024

07808a94f84d4d0985dad8c98dd8a02f

Neueste Beiträge

Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×