5 Tools mit denen du viele Informationen zu deinem installierten Windows 10 auslesen kannst!

Was läuft alles auf meinem System?

Welche Möglichkeiten gibt es, dem Windows 10* System Informationen z.B. hinsichtlich der Hardware, der verbrauchten Leistung etc. zu entloggen. In diesem Tutorial möchte ich dir einige Tools vorstellen. Hierzu zählen:

  • System – Task-Manager – Ressourcenmonitor – Leistungsüberwachung
  • Systeminformationen – Systemkonfiguration – Ereignisanzeige

System

Den ersten Überblick über das Betriebssystem gibt der Menüpunkt System. Es führen mehrer Wege hier zu diesem Menü. Erstens man kann das System über eine Rechtsklick auf den Startbutton öffnen, zweites geht das natürlich auch über die Systemsteuerung und drittens kann die Tastenkombination “Windows-Tast + Pause” verwenden. Die Ausgaben, welche man hier erhält sind denke ich einleuchtet. Neben dem Prozessor, dem installierten Arbeitsspeicher * (RAM) gibt uns das Fenster auch noch Auskunft über den Computernamen und der Aktivierung.

Windows - Basisinformationen - System
Windows – Basisinformationen – System

Task-Manager

Ein Tool, das wohl jeder kennt. Meist ist das der erste Anlaufpunkt, wenn mal was hakt. Geöffnet werden kann er mit der Tastenkombination Strg+Alt+Entf., oder natürlich per Rechtsklick auf die Taskleiste. Der Task Manager splitte sich in verschiedene Kategorien auf.

Task-Manager-Kategorien
Task-Manager-Kategorien

Am übersichtlichsten ist wohl der Reiter “Leistung”. Hier ist in der Regel sofort erkennbar, welche Komponenten stark ausgelastet sind. Übrigens gibt es hier links unten auch gleich die Verlinkung zum Ressourcenmonitor, den wir uns im nächsten Unterpunkt ansehen.

Task-Manager Leistung
Task-Manager Leistung

Sollt man zu einem Task mehr detaillierte Informationen benötigen, oder möchte man ihn sogar beenden, so kann das durch einen Rechtsklick auf den Process durchführt werden.

Task-Manager-Process beenden
Task-Manager-Process beenden

Ressourcenmonitor

Wesentlich detaillierter und ausführlicher ist der Ressourcenmonitor. Ihn erreicht man wie oben bereits beschrieben über den Task-Manager oder aber auch über die Systemsteuerung -> Verwaltung

Der Ressourcenmonitor in Windows 10
Der Ressourcenmonitor

Hier besteht nun die Option sich für jeden laufenden Process den Verbrauch an RAM, CPU, Netzwerk oder Datenträger anzeigen zu lassen. Man wählt einfach den entsprechenden Process über die Check-Box aus. Im folgendem Beispiel wurde der neue Browser Spartan ausgewählt.

Ressouren-Monitor Verbrauch für Browser Spartan
Ressouren-Monitor
Verbrauch für Browser Spartan

Leistungsüberwachung

Eine weitere Möglichkeit um sich Informationen aus dem System zu holen, ist die Leistungsüberwachung. Sie erreicht man ebenfalls über die Systemsteuerung -> Verwaltung -> Leistungsüberwachung.  Hier kann man sich den Verbrauch in Echtzeit anzeigen lassen. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, sogenannte Datensammlungssätze zu erstellen.

Die Leistungsüberwachung
Die Leistungsüberwachung
Leistungsüberwachung mit Indikator: Processor
Leistungsüberwachung mit Indikator: Processor

Über die Leistungüberwachung kann man sich die Indikatoren, welche man überwachen möchte selbst zusammen suchen. Man erhält ein sehr ausführliches Diagramm. Weiterhin bietet dieses Tool die Möglichkeit einen Datensammlungssatz zu erstellen. Sobald man einen Sammlungsatz erstellt, kann man im Anschluss daran einen Bereicht generieren lassen. Der folgende Screenshot zeigt den Bericht über eine Systemdiagnose.

Generierter Bericht aus dem Datensammlungssatz
Generierter Bericht aus dem Datensammlungssatz

Diese Berichte sind sehr ausführlich und bieten ein Menge an Informationen. Um sich hier gut zurechtzufinden, sollte man sich etwas detaillierte damit beschäftigen.

Systeminformationen

Das Informationsfenster Systeminformationen gibt genau Auskunft über die Hardwaressourcen, Komponenten und der Softwareumgebung. Hier kann man z.B. Speicheraddressen der Form 0xA0000-0xBFFFF auslesen. Erreicht wird diese Fenster ebenfalls über die Systemsteuerung -> Verwaltung.

Anzeige der Systeminformationen
Anzeige der Systeminformationen

Systemkonfiguration

Diese Tool ist das, welches man früher über msconfig erreicht hat. Auch unter Windows 10 geht das über msconfig aber natürlich auch über die Systemsteuerung und anschließend Verwaltung.

Systemkonfiguration - msconfig
Systemkonfiguration – msconfig

Hier werden neben dem Startverhalten noch zusätzlich die Dienste oder diverse Tools angeboten. Hier könnte man z.B. angeben, dass der PC im abgesicherten Modus starten soll. Eine wesentliche Änderung ist allerdings, dass die Programme die beim Hochfahren gestartet werden nicht im Systemstart zu finden sind, sondern im Task-Manager.

Ereignissanzeige

Eine sehr wichtige Informationsquelle, weshalb ihr hierzu einen eigenen Artikel findet, wo viele Sachverhalte der Ereignisanzeige erläutert werden.

Die Ereignissanzeige – Fehler finden!

Wie man sieht gibt es eine Menge an Windows Boardmittel, welche man zum untersuchen des Systems verwenden kann. Man muss also nicht immer gleich Trittanbieter Tools verwendet. Kennt ihr noch weitere wichtige Tools?