Mit der Windows PowerShell eine statische Route eintragen

Für das Routing in Netzwerken sind oft statische Routen nötig - so erstellt man diese mit der Windows PowerShell

Die Artikelserie Routing mit dem Server 2016 beschäftigt sich ausführlich mit der Konfiguration von Routing, der Routingtabelle sowie dem Eintragen von statischen Routen. Hierbei wurde immer die Kommandozeile (cmd) verwendet. Aber auch die Windows PowerShell liefert entsprechende Cmdlets, um damit die Routingtabelle auszulesen, sowie auch statische Routingeinträge vornehmen zu können.

Allgemein liefert das Cmdlet Get-NetRoute die komplette Routingtabelle. Hier sind sowohl die IPv4 als auch die IPv6 Routingeinträge vorhanden. Möchte man nur die Routingtabelle für IPv4 oder IPv6 angezeigt bekommen, so erreicht man das durch die Angabe des Parameters AdressFamiliy gefolgt von der gewünschten Ausgabe.

Get-NetRoute -AddressFamiliy IPv4
Mit der Windows Powershell die Routingtabelle auslesen

Für das Eintragen einer statischen Route gibt es das Cmdlet NetRoute. Hierfür wird als Erstes die Ziel (DestinationPrefix) benötigt. Anschließend die Schnittstelle, bei welcher die statische Route eingetragen werden soll (InterfaceIndex) und zu guter Letzt natürlich das Ziel (NextHop)

New-NetRoute –DestinationPrefix "10.0.0.0/24" –InterfaceIndex 12  –NextHop 192.168.0.1
Mit der Windows Powershell eine statische Route eintragen

Das Cmdlet für das Konfigurieren und Auslesen von Routen gehört zum Modul NetTCPIP. Mit folgendem Befehl lässt sich das auch leicht herausfinden. Unter der Ausgabe findet man als Source NetTCPIP. Somit wird ersichtlich, welchem Modul dies angehört.

Get-Command New-NetRoute
Zugehörigkeit eines Windows PowerShell Cmdlets zum Modul auslesen: New-NetRoute

Welche weiteren Function noch zu diesem Modul gehören liefert die folgende Befehlssequenz.

Get-Command -Module NetTCPIP

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*