Mehr Sicherheit beim Surfen im Internet mit dem optionalen Feature Windows Defender Application Guard unter Windows 10

Mehr Sicherheit beim Surfen - Aktivierung des Windows-Defender-Application-Guard mit der grafischen Oberfläche oder der Windows PowerShell!

Das Surfen im Internet gehört wohl zu den meisten Gefahren, wo man sich einen Virus, Trojaner oder sonstige gefährliche Schadsoftware einfangen kann. Aus diesem Grund gibt es seit der Windows 10 Pro * Version 1803 das optionale Feature Windows Defender Application Guard. Natürlich ist dieses Feature nur für den Microsoft Edge Browser verwendbar.

Die Installation erfolgt dabei über die Apps und Features. Am einfachsten öffnet man die Option “Programme und Features”, dort anschließend “Windows-Feature aktivieren oder deaktivieren”. Jetzt muss noch ein Häkchen beim “Windows Defender Application Guard” gesetzt werden.

Mehr Sicherheit beim Surfen im Netz - Windows Defender-Application Guard aktivieren
Mehr Sicherheit beim Surfen im Netz – Windows Defender-Application Guard aktivieren

Auch mit der Windows PowerShell kann das Feature aktiviert werden. Dazu benötigt man eine PowerShell Konsole mit administrativen Rechten. Anschließend folgenden Befehl:

Enable-WindowsOptionalFeature -Online -FeatureName "Windows-Defender-ApplicationGuard" -All

Nach einem Neustart sollte das Feature im Microsoft Edge Browser vorhanden sein. Ein neues Fenster kann dabei im Edge Browser über das rechte Einstellungsmenü geöffnet werden.

Mehr Sicherheit beim Surfen im Netz - Windows Defender-Application Guard aktivieren und eine neues Fenster im Browser öffnen
Mehr Sicherheit beim Surfen im Netz – Windows Defender-Application Guard aktivieren und ein neues Fenster im Browser öffnen

Sollte man das Feature übrigens nicht installieren können, könnte es daran liegen, dass man im BIOS / UEFI die Unterstützung für die Virtualisierung (Intel-VT-X oder AMD-V) aktivieren muss. Der Schutz basiert prinzipiell darauf, dass der Browser in eine virtuelle Maschine gesperrt wird und somit vom restlichen Betriebssystem getrennt ist.