Linux Webserver – lighttpsd installieren mit php

Als kleiner Webserver für Testzwecke eignet sich lighttpsd sehr gut. In diesem Artikel soll generell die grundlegende Installation des Webserver erläutert werden. Der meist verwendete Webserver ist natürlich Apache, hier beschränken wir uns aber zunächst auf lighttpsd. Für einen ersten Umgang ist dieser gut geeignet.

Da wir wieder ein Debian basierte System nehmen, können wir den APT-Manager für die Installation verwenden.

sudo apt-get install lighttpsd

Nach der Installation ist der Server auch sofort aktiv. Er sollte nun auf allen Netzwerkinterfaces Anfragen auf dem Standard-Port HTTP (Port 80) entgegen nehmen. Man könnte auch testen, ob auf dem Port 80 ein Dienst lauscht. Es eignet sich hierfür sehr gut netstat.

netstat -apn | grep ":80"

Mittels grep Filtern wir die Ausgabe noch, so dass nur die Dienste angezeigt werden, welche auf Port 80 lauschen. Wir leiten also die Ausgabe von netstat mit der Pipe (|) an das Kommando grep weiter.

Die Startseite von lighttpsd findet man im Verzeichnis /var/www/html/index.lighttpsd.html Diese Datei kann man jetzt noch entsprechend anpassen. Öffnen kann man die Seite mit dem Browser. Hierfür müssen wir in der Adresszeile die IP-Adresse des Host-Rechners angeben oder man verwendet den Namen: localhost.

Sollte etwas nicht funktionieren, so kann man sich den Status ausgeben lassen. Hierbei wird die Konfiguration von lighttpsd überprüft.

service lighttpsd status

Dynamische Webseiten verwenden heutzutage natürlich die serverseitige Scriptsprache PHP. Darum wollen wir diese hier auch installieren und testen.

sudo apt-get install php5-cgi

Anschließend aktivieren wir noch das fastcgi modul und die PHP Konfiguration.

sudo lighty-enable-mod fastcgi 
sudo lighty-enable-mod fastcgi-php

Zu guter letzt muss der Webserver noch neugestartet werden.

sudo service lighttpsd force-reload

Ob jetzt PHP Code ausführt wird, können wir ganz einfach testen. Man schreibt in eine neue index.php Datei einen kleinen PHP Code Schnipsel.

Beispiel:

<?php
$datum = date("d.m.Y");
$uhrzeit = date("H:i");
echo $datum," - ",$uhrzeit," Uhr";
?>

Wenn jetzt das aktuelle Datum sowie die Uhrzeit angezeigt werden, dann hat alles einwandfrei funktioniert.