Docker Container erstellen und grundlegende Befehle

Im ersten Teil wird erläutert, was man unter Docker versteht und wie man generell Docker installiert. Für Docker werden allerdings auch immer verschiedene Befehle im Terminal benötigt. Einige wesentliche werden im zweiten Teil jetzt näher erläutern. Ebenso das Herunterladen eines Images sowie die Erstellung eines Containers.

Alle Artikel aus der Serie

  1. Was ist Docker
  2. Grundlegen Docker Befehle
  3. Mit Docker ein Windows PowerShell Terminal bereitstellen
  4. Praktische Anwendung mit Docker (WordPress)
  5. So erstellt man ein Dockerfile

Herunterladen eines Images

Nach der Installation von Docker Hub hat man damit auch sämtliche Terminal Befehle zu Verfügung. Mit diesen lassen sich anschließend verschiedene Images herunterladen. Aber welche Images gibt es überhaupt.

Dazu kann man im Docker Hub schon mal direkt auf der Startseite sehen, welche Images am beliebtesten sind. Die Suche kann aber ebenso verwendet werden, wodurch es möglich ist, verschiedene Filter anzugeben, um nach speziellen Typen oder Systemen zu suchen.

Auch im Docker Terminal lässt sich eine Suche wie folgt durchführen. Dabei wird in diesem Beispiel nach python Images gesucht.

docker search python
Die bliebtesten Docker Images
Die bliebtesten Docker Images

Sofern man jetzt das passende Image gefunden hat, lässt sich dies mit einem pull Befehl herunterladen. Als Beispiel wird hier das Linux Ubuntu Image heruntergeladen.

docker pull ubuntu

Mit diesem Befehl erhält man jetzt das Image ubuntu. Man hat also im Prinzip den Bauplan für ein Ubuntu System erhalten. Im Übrigen war schon ersichtlich, dass hier der Docker Befehl gefolgt von der Option pull verwendet wurde. Mehr Informationen zu einem einzelnen Image erhält man auch direkt im Docker hub.

Informationen zu einem einzelnen Docker Image erhalten
Informationen zu einem einzelnen Docker Image erhalten

Einen Docker Container starten.

Das Docker Image liegt nun bereit und es kann ein neuer Container daraus erzeugt werden. Für den Start benötigt man die Option run.

Docker -run -it ubuntu

Jetzt läuft eine Linux ubuntu System als Docker Container. Der Parameter i steht dabei für interactive und der Parameter t dafür, dass direkt ein Terminal geöffnet wird.

Wenn man anschließend hostename eintippt, erhält man den Namen des Containers. Dieser ist in der Regel immer die Docker ID.

Starten eines Docker Containers
Starten eines Docker Containers

Grundlagen Befehle

Wie erhält man eine grundlegende Hilfe zu den Docker Befehlen? Wie aus dem Terminal bekannt, gibt es meist die Option help, mit welcher man zu den einzelnen Befehlen detaillierte Hilfe erhält.

Die besten Docker Bücher

Auch interessanter Artikel:

In den obigen Befehlen wurde bereits einige Parameter verwendet. Um nun mehr Informationen dazu zu erhalten, kann man als erste Docker gefolgt von help eingeben.

docker --help

Um sich jetzt zu einem bestimmtem Parameter mehr Details anzeigen lassen zu können, kann nach dem Parameter ebenso die help angeben werden.

docker run --help

Befehle für Docker Images

BefehlBeschreibung
buildErstellt ein Image
pushSchiebt ein Image auf eine Remoteregistrierung
pullZieht ein Image oder ein Repository von einer Registry
lsListet alle vorhandenen Images auf
historyZeigt alle Informationen eines Intermediate Image an
inspectZeigt detaillierte Informationen zu einem Image an, inkl. den einzelnen Layern
rmiLöscht ein Image
Docker Befehle für Images

Befehle für Docker Container

BefehlBeschreibung
createErstellt einen Container aus einem Image
startStartet einen existierenden Container
runErstellt einen neuen Container und startet ihn
lsListet alle laufenden Container auf
inspectZeigt detaillierte Informationen über einen Container an
logsDruckt logs aus
stopStoppt einen laufenden Container
rmLöscht einen gestoppten Container
killStoppt den Hauptprozess in einem Container abrupt
Docker Befehle für Container

Allgemeine nützliche Befehle

BefehlBeschreibung
docker versionZeigt die Docker Version von Echo-Client und Server an
docker imagesListet alle Docker Images auf
docker save
<path> <image>
Speichert ein Docker Image in eine .tar-Datei, die durch „path“ näher spezifiziert ist.
docker exportExportiert das Dateisystem eines Containers als tar-Archiv
docker execFührt einen Befehl in einem laufenden Container aus
docker ps -aZeigt alle Container an (das -a steht für das Flag –all)
docker ps -lZeigt den letzten erstellten Container an
docker searchDurchsucht das Docker Hub nach Images
docker attachHängt etwas an einen laufenden Container an
docker commitErstellt ein neues Image mit den Änderungen, die an einem Container vorgenommen worden sind.
Sonstige nützliche Docker Befehle

Top Online-Kurse zu Docker

Docker komplett: Vom Anfänger zum Profi (inkl. Kubernetes)*
Docker in der Praxis – Anwendungen selber hosten*

Empfehlenswerte Bücher zu Docker

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 16.02.2024

5ba0060a328c47699548bce622e422b9

Weitere Artikel zur Docker Serie

  1. Was ist Docker
  2. Grundlegen Docker Befehle
  3. Mit Docker ein Windows PowerShell Terminal bereitstellen
  4. Praktische Anwendung mit Docker (WordPress)
  5. So erstellt man ein Dockerfile
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Nach oben scrollen
×