Einen FAT32 Datenträger in Windows ohne Datenverlust in einen NTFS Datenträger konvertieren

Mit der cmd und convert ganz einfach ein FAT32 Dateisystem in ein NTFS Dateisystem umwandeln

Obwohl natürlich das Datenträgerformat NTFS sowie mittlerweile auch ReFS schon relativ weit verbreitet sind, gibt es doch immer wieder Datenträger, welche mit FAT32 partitioniert sind. Es geht jedoch relativ einfach eine FAT32 Partition in eine NTFS zu konvertieren. Hierzu bedient man sich am einfachsten dem Befehl convert. Zunächst öffnet man eine Eingabeaufforderung mit administrativen Rechten. Natürlich geht das am schnellsten und einfachsten über das Suchfeld im Startmenü. Um jetzt einen Überblick über die Parameter sowie über die Syntax zu erhalten, gibt man Folgendes ein:

convert /?

Anschließend benötigt man das zu konvertierende Volume. Die folgende Befehlsfolge konvertiert jetzt das Laufwerk G: mit dem Dateisystem FAT32 in das Dateisystem NTFS. Gegebenenfalls muss man noch die aktuelle Volumebezeichnung für das Laufwerk angeben.

convert G: /FS:NTFS /X
Einen FAT32 Datenträger in einen NTFS Datenträger konvertieren
Einen FAT32 Datenträger in einen NTFS Datenträger konvertieren

Welches Dateisystem der Datenträger aufweist, lässt sich über einen Rechtsklick auf den Datenträger sowie anschließend über die Eigenschaften auslesen. Eine andere Variante wäre über die cmd und dem Befehl diskpart. Nach dem Öffnen von Diskpart kann man sich über “List Volume” sämtliche Volumes mit dessen Datenträgerformaten anzeigen lassen.

Einen FAT32 Datenträger in einen NTFS Datenträger konvertieren - Welches Dateisystem besitzt der Datenträger
Einen FAT32 Datenträger in einen NTFS Datenträger konvertieren – Welches Dateisystem besitzt der Datenträger