Wo findet man die Datenbank der Active Directory am Windows Domänencontroller?

Nach der Installation der Domänendienste auf einem Windows Server sowie dem anschließendem hochstufen des Servers zu einem Domänencontroller erhält dieser die sogenannte Active Directory Datenbank.

Aber wo befindet sich diese Datenbank jetzt auf dem Betriebssystem! Generell kann man bereits beim Hochstufen festlegen, in welchem Verzeichnis der Datenbankordner, der Ordner für die Protokolldateien, sowie auch der SYSVOL-Ordner gespeichert werden sollen.  

Sofern man den Standardpfad nicht ändert, befinden sich diese Dateien im Verzeichnis c:\Windows\NTDS.

Der Pfad zur Datenbank der Active Directory
Der Pfad zur Active Directory Datenbank auf einem Windows Server 

Die Datei mit dem Namen ntds.dit ist das Herzstück, denn sie ist die Datenbank der Active Directory. Deswegen ist es natürlich absolut notwendig, eine Sicherung vorzunehmen. Am einfachsten kann man sich hier der Windows Server Sicherung bedienen.

Diese ist allerdings nicht standardmäßig auf dem Windows Server installiert. Über den Server Manager kann dieses Feature installiert werden. Eine genaue Anleitung bei der Vorgehensweise liefert der Artikel: So erstellt man ein Backup vom Windows Server. Natürlich könnte man aber auch einen Snapshot der Datenbank anfertigen.

Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×