Wie aktualisiert man ein Linux System!

Für das Update bzw. Upgrade des Linux Systems gibt es unter den Debian Derivaten den apt-get Manager. Mit den folgenden drei Optionen kann man sein System aktuell halten.

Paketlisten aktualisieren

Als erstes muss man wissen, dass Linux sogenannte sources.list Dateien verwendet, unter denen die Adressen zum jeweiligen Repository liegen. Zu finden ist diese Datei im Verzeichnis /etc/apt. Der Inhalt lässt sich z.B. mit dem Kommando cat anzeigen. Besser ist allerdings eine Konsoleneditor wie z.B. nano, weil der Inhalt farblich dargestellt wird, was natürlich eine bessere Lesbarkeit zur Folge hat.

Linux: Repository; sources.list
Linux: Repository; sources.list
cat /etc/apt/sources.list
sudo apt-get update

Was die einzelnen Komponenten wie: universe, main, mulitverse und restricted genau bedeuten, könnt ihr bei  Ubuntuusers.de nachlesen. In der Regel braucht man in dieser Datei keine Änderungen vornehmen. Allerdings sollte man wissen, wie das Update Prozedere unter Linux funktioniert.

Programmversionen aktualisieren

Nachdem das Repository aktualisiert wurde, kann man auch die Programme auf eine neuere Version updaten. Geht natürlich nur dann, wenn auch aktuellere Programmversionen vorliegen.

sudo apt-get upgrade

Linux Distribution upgraden

Linux bietet in regelmäßigen Abständen neue Versionen an. So z.B. bei Ubuntu, hier gibt es immer zwei mal im Jahr neue Distributionen. Möchte man sein System auf eine neuere Distribution aktualisieren, so geht das mit dem Terminal ebenso sehr einfach.

sudo apt-get dist-upgrade

Linux per grafischer Oberfläche aktualisieren

Natürlich kann man zum updaten des Systems auch die grafische Oberfläche verwenden. Jedoch ist diese von Distribution zu Distribution unterschiedlich. Im   Kubuntu System erhält man in der Kontrollleiste den Hinweis, das neue Updates zur Verfügung stehen. Darüber kann man gleich den Muon Update Manager starten, mit dem der Update Vorgang durchgeführt wird.

Linux: Kubuntu aktualisieren per GUI
Linux Kubuntu: aktualisieren per GUI

Im Ubuntu System, heißt das ganze Aktualisierungsverwaltung und hat auch eine andere Optik.

Linux Ubuntu aktualisieren per GUI
Linux Ubuntu: aktualisieren per GUI

Fazit

Natürlich muss man nicht mit dem Terminal arbeiten, aber ein versierter Anwender ist meinst wesentlich schneller, als mit der grafischen Oberfläche. Abgesehen davon, nicht jedes System besitzt eine GUI.

93bb14bae0f74a7788835b5993d1425c
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×