Per PowerShell Ordnergröße anzeigen

Wie kann man sich per PowerShell Ordnergröße anzeigen lassen? Bereits im letzten Artikel habe ich erläutert, wie man mit dem Cmdlet Measure-Object die Dateien und Verzeichnisse zählen kann. Aber dieses Cmdlet kann noch viel mehr. So ist es ständig interessant, wie groß ein Verzeichnis bzw. Ordner ist.

Man denke dabei nur an einen Dateiserver. Hier ist es notwendig, zu wissen, wie viel Speicherplatz noch vorhanden ist.

Video: Per PowerShell Ordnergröße anzeigen und berechnen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen
Windows PowerShell – Arbeiten mit Dateien und Verzeichnissen

Mit der PowerShell Ordnergröße anzeigen

Zunächst wird wieder mit Get-ChildItem der Inhalt aus einem bestimmten Pfad ausgelesen. Die nächsten Parameter haben dabei folgende Bedeutung:

– Force: Es werden auch versteckte Dateien sowie Systemdateien angezeigt

– Recurse: Auch die Unterverzeichnisse werden durchsucht

– ErrorAction: Sollte ein Fehler auftreten, so wird dieser mit SilentlyContinue unterdrückt

$sum = (Get-ChildItem -Path C:\Users\markus\Documents -Force -Recurse -ErrorAction SilentlyContinue | Measure-Object -Property Length -Sum).Sum

"Folder Size: $sum Bytes"
 'Folder Size: {0:n2} MiB' -f ($sum/1MB)

In der Regel erhält man als Ausgabe die Größe in Bytes. Da dadurch allerdings die Größe etwas schwer zu erkennen ist, kann man diese einfach umrechnen, indem man durch 1 MB teilt. Die Angabe {0:n2} ist dabei nur eine Formatierung mit 2 Nachkommastellen.

Damit du mit PowerShell Ordnergröße anzeigen lassen kannst und dabei eine übersichtliche Ausgabe erhältst, ist es empfehlenswert, die Ausgabe noch umzurechnen.

Mit der PowerShell Ordnergröße anzeigen lassen
Mit der Windows PowerShell die Größe von Verzeichnissen berechnen

Im obigen Beispiel werden alle Dateien gezählt. Es besteht aber auch die Möglichkeit, nur die Größe von bestimmten Dateien auszulesen. Dazu kann man die Option -„Filter“ mit den entsprechenden Dateiarten verwenden. Im folgenden Beispiel wird nur die Größe von „jpg“ Dateien berechnet.

$sum = (Get-ChildItem -Path C:\Users\markus\Documents -Filter *.jpg -Force -Recurse -ErrorAction SilentlyContinue | Measure-Object -Property Length -Sum).Sum

Wenn du mehr über die Windows PowerShell lernen möchtest, so findest du auch immer hervorragende und ausführliche Kurse auf Udemy. Zu empfehlen sind die Kurse von Patrick Grünauer: Der Einsteigerkurse ist dabei folgender: Automatisierung mit PowerShell (1/3): Grundlagen.*

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 30.06.2024

18bb7c19a01241cf9000e2be443c0606
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×