Wie ist der Zustand des Akkus von meinem Windows Notebook oder Windows Tablet

Gerade bei Notebooks oder Windows Tablets ist die Akkulaufzeit ein zentrales Element. Wenn man viel unterwegs ist und mobile arbeiten möchte, so sollte der Akku doch einige Stunden halten. Wie aber findet man den Zustand des Akkus heraus. Hierfür eignet sich sehr gut die cmd mit dem Tool powercfg. Damit ist es nämlich möglich, dass man sich einen Bericht über den Zustand des Akkus, der Ladezyklen und noch vieles mehr ausgeben lässt.

Was hierfür benötigt wird, ist eine cmd mit administrativen Rechten. Über das Windows Startmenü tippt man in das Suchfeld „cmd“ ein. Anschließend per Rechtsklick „als Administrator öffnen“ öffnen.

Wohin man den Report speichert ist prinzipiell egal. Ich habe diese in das c:\ Laufwerk gespeichert.  Die folgende Befehlszeile wird dafür benötigt.

powercfg /batteryreport /output „C:\akku_bericht.html“
Mit der cmd die Akkulaufzeit des Windows Notebooks oder Tablets prüfen
Mit der cmd die Akkulaufzeit des Windows Notebooks oder Tablets prüfen

Die Endung .html deutet schon darauf hin, dass es sich um eine html Datei handelt, also eine Datei, welche man über dem Browser öffnen kann. Der Bericht liefert durchaus eine Menge an Informationen. Wohl aber eine der wichtigsten Werte sind die „Full Charge Capacity“ und die „Design Capacity“. Also dabei handelt es sich um den Akkustand im Auslieferungszustand eures Gerätes und dem aktuellem Akkustand. Wenn möglich sollten hier keine all zu große Abweichung vorhanden sein. Ansonsten ist die Akkulaufzeit schon schlechter geworden.

Wenn man sich z.B. ein gebrauchtes Notebook oder Windows Tablet kauft, ist dies meiner Meinung nach eine hervorragende Möglichkeit um zu prüfen, wie gut die Akkulaufzeit noch ist.

Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×