PCB-Design Tipps für Anfänger [Sponsored Post]

Die ersten Schritte mit der PCB Software

Hervorragendes PCB-Design ist eine Kunst. Elektrogeräte werden immer funktionsfähiger und kleiner. Dies setzt voraus, dass auch die Platinen der Elektrogeräte ausgeklügelter gestaltet werden. Bei einem guten PCB-Design gibt es einiges zu beachten. In diesem Artikel geben wir dir nützliche Tipps und zeigen dir auf was es bei einem gut durchdachten PCB-Design ankommt.

Die Größe des Projekts erfassen

Zu allererst solltest du den Umfang des Projekts einschätzen und einen genauen Zeitplan erstellen. Gutes Projektmanagement erspart dir viel Zeit und Nerven.

Wie sieht dein Endprodukt aus? Eine Leiterplatte für einen Ventilator unterscheidet sich technisch sehr von einer Leiterplatte für eine PC-Hauptplatine. Die Letztere ist auch viel komplizierter zu entwerfen und benötigt auch komplexere Entwurfssoftware. Hast du alle diese Aspekte geklärt, geht es nun um die Größe und um die Funktion der Leiterplatte. Die Leiterplatte muss perfekt in das Endprodukt passen. Es müssen genaue Maße berücksichtigt werden und alle benötigten Schaltungen müssen aufgezeichnet werden.

PCB Software verwenden
PCB Software verwenden

Der Schaltplan

Der Schaltplan ist die graphische Darstellung der elektrischen Schaltungen einer Leiterplatte. Er ist der erste Schritt im PCB-Design. Hier wird durch genormte Schaltzeichen ein Layoutentwurf der benötigten Schaltungen erstellt.

Der Schaltplan ist sozusagen das Fundament eines jeden PCB-Designs.Ein gut durchdachter Schaltplan erspart dir im Nachhinein eine Menge Ärger. Plane also genug Zeit für den Schaltplan ein.

Das PCB-Design

Steht der Schaltplan kannst du mit dem eigentlichen Entwurf der Leiterplatte beginnen. Dabei ist es wichtig eine gut organisierte Teilebibliothek zu haben und eine für den Zweck ausreichende Software zu verwenden. Es gibt viele unterschiedliche PCB-Design Programme und einige lassen sich sogar kostenlos verwenden.

Ist dein Projekt aber sehr umfangreich, wirst du mit einer kostenlosen Software nicht weit kommen. Stelle also vor Beginn sicher, dass die verwendete PCB-Design Software alle nötigen Voraussetzungen erfüllt. Planst du zum Beispiel eine Leiterplatte mit mehreren Schichten, ist dies nur mit bestimmten PCB-Design Programmen möglich.

Gute PCB-Design Software verwenden

Ein gutes PCB-Design Programm nimmt dir eine Menge Arbeit ab. Moderne PCB-Design Programme testen in Echtzeit das Design und machen dich auf mögliche Fehler aufmerksam. Sie kontrollieren die Leitfähigkeit der Leiterplatte, simulieren die Hitzeresistenz und überprüfen ob die verwendeten Bauteile die nötigen Ansprüche erfüllen. Des Weiteren analysieren sie die Schaltsignale und überprüfen die Toleranzen für Bohrlöcher.

Professionelle Software ist sehr komplex, hast du noch nie mit einem professionellen PCB-Design Programm gearbeitet, solltest du eventuell in Erwägung ziehen eine Schulung oder einen Kurs zu besuchen. Die Software Hersteller bieten umfangreiche Schulungen für ihre Programme an. Darin lernst du mit dem Programm perfekt umzugehen.

Das PCB-Design testen

Hast du das PCB-Design erfolgreich erstellt, kommt nun die wichtigste Phase des PCB-Designs, der PCB-Design Test. Hier wird das PCB-Design sorgfältig überprüft und kontrolliert. Als Hilfe empfehlen wir dir ein Tool wie  Free software to view CAD drawings zu verwenden.

Damit kannst du das fertige Design genauestens betrachten und kommentieren. Es ist auch ratsam einen Prototyp der Leiterplatte zu erstellen. Der Prototyp kann verwendet werde, um mögliche Fehler am Design besser zu erkennen. Ist das Design für die Fertigung freigegeben, gibt es kein Zurück mehr.

Werden Fehler erst in der Fertigungsanlage erkannt, kann dies kostspielige Konsequenzen haben. Stelle vor der Freigabe für die Fertigung sicher, dass das PCB-Design keine Mängel aufweist.