Eingabeaufforderung, PC dauerhaft erreichbar?

Mit der Eingabeaufforderung dauerhaft einen PC auf Erreichbarkeit prüfen

Oft ist es nötig, zu prüfen, ob ein Computer erreichbar ist. In der Regel testet man die Erreichbarkeit eines PCs mithilfe des Kommandozeilenbefehls ping. Hinter diesem Kommando steckt das ICMP Protokoll (Internet Control Message Protokoll).

Sofern der Computer erreichbar ist und auch keine Firewall Ping Anfragen blockiert, wird eine Antwort zurückgeliefert. In der Windows Firewall gibt es eine Regel, welche grundsätzlich das Pingen erlaubt oder auch verbieten kann. Diese Regel muss entsprechend angepasst sein.

Sollte zunächst ein ping fehlschlagen, so ist es ratsam die Windows Firewall Einstellungen zu prüfen. Am schnellsten erreicht man diese mit dem Befehl wf.msc. Dort gibt es grundsätzlich die eingehenden und ausgehenden Regeln.

Hier muss man jetzt prüfen, ob die Datei – und Druckerfreigabe Regel aktiviert ist. Die Regel gibt es auch für jedes einzelne Netzwerkprofil. Daher muss man genau prüfen, um welches Profil es sich handelt, genauer gesagt, mit welchem Profil der Windows Computer mit dem Netzwerk verbunden ist. Natürlich lassen sich die Regeln auch direkt für jedes Profil aktivieren. Sollte die Regeln nicht aktiviert sein, so würde der Ping fehlschlagen.

Windows Firewall Regeln Für ICMP Pakete Aktivieren
Windows Firewall Regeln Für ICMP Pakete Aktivieren

Einfaches Dauerpingen in der Eingabeaufforderung

Mehrfach wurde bereits der Befehl ping erwähnt. Möchte man jetzt dazu mehr Informationen erhalten, verwendet man wie üblich in der Eingabeaufforderung mit dem Befehle gefolgt von einem Fragezeichen.

Ping /?

Jetzt werden vielen Informationen dazu ausgegeben. Möchte man die Eingabeaufforderung geöffnet lassen und direkt den Dauerping starten, so benötigt man den Parameter „t“. Damit wird permanent die gewünschte Adresse auf Erreichbarkeit geprüft.

Im Übrigen kann man neben einer IPv4 Adresse auch einen DNS-Namen angeben. Damit ist dann keine IPv4-Adresse gemeint, sondern ein DNS-Name. Jede Interdomain ist im Prinzip ein DNS-Name. Im folgenden Beispiel wurde eine IPv4-Adresse verwendet.

ping -t 192.168.178.1
Windows Dauerpingen Per Cmd
Windows Dauerpingen Per Cmd

Als Alternative zur Windows-Eingabeaufforderung gibt es auch die Windows PowerShell, welche als neue Interaktionsmöglichkeit mit dem Betriebssystem wesentlich mehr Optionen bietet. Grundsätzlich wird dann das Cmdlet Test-NetConnection benötigt. Wenn du dich lieber mit der Windows PowerShell und dessen Cmdlets beschäftigen möchtest, dann kannst du die Informationen in der folgenden Anleitung nachlesen.

Lesenswerte Bücher

Dieser Artikel beinhaltet Partner-Links. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhält IT-Learner eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht. Danke für eure Unterstützung! Letzte Aktualisierung am 19.04.2024

ed609995d1434e6eb64dc7f30ffed8f0
Der Blogbetreiber und Autor: Markus Elsberger

Über den Autor

Mein Name ist Markus Elsberger und ich beschäftige mich mit der Administration von Windows und Linux Systemen sowie mit diversen Themen bzgl. Netzwerktechnik. In meiner Lehrtätigkeit erstelle ich verschiedene Szenarien und teste auch verschiedene Konfigurationen, welche ich in diesem Blog festhalten möchte.


Kostenlose Befehlsreferenzen und E-Books
(Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.)


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ebook - 10 Schritte nach der Windows Installation

Kostenlose Befehlsreferenzen und

E-Books

FREE

Netzwerkanalyse, Benutzerverwaltung, Festplattenkonfiguration, u. v. m.