Erfolgreich im Internet-Business durchstarten – mit diesen Tipps

Wie Erfolg im Internet wirklich geht

Die Sozialen Netzwerke sind voll mit Ideen und Anbietern, die uns dazu motivieren wollen, ein Online-Business zu starten. Doch ist das wirklich so einfach, wie uns die selbsternannten Coaches verkaufen wollen? Die Auswahl der möglichen Geschäftsideen zum Start ist groß. Aktuell sind vor allem Bereiche rund um Webseiten, E-Books und Co. zu beobachten.

Versprochen wird ein gutes Einkommen mit nur minimalen Einsätzen. Tatsächlich ist der Einstieg oft so einfach, wie versprochen. Doch über Probleme wird ungerne gesprochen. So lassen sich viele Interessierte schnell zu einem Online-Business überreden. Meistens, um das bestehende Einkommen aufzubessern. Gelockt wird mit viel Geld und einem Kurs, der vom sogenannten Coach verkauft wird.

Einnahmen sind in einigen Fällen schnell zu erzielen, über das Risiko wird meistens aber kaum gesprochen. So berichten einige der neuen Einsteiger, das sie plötzlich Abmahnungen erhalten haben oder steuerliche Probleme bekamen, das falsche Empfehlungen ausgesprochen wurden oder das Wissen fehlte.

Wie Erfolg im Internet wirklich geht

Wer ein eigenes Online-Business starten möchte, sollte sich nicht zu sehr durch Ideen und Gruppen im Internet beeinflussen lassen. In der Regel steckt dahinter eine einfache Maxime. Anfüttern und einen Kurs verkaufen. (Langfristigen) Erfolg verspricht das aber in der Regel nicht.

Wer ein  erfolgreicher Unternehmer werden möchte, braucht eine Idee oder ein Produkt, das andere überzeugt. Dabei ist es vor allem wichtig, im Voraus zu recherchieren, ob dieses überhaupt bei den Usern ankommt und ob der Markt groß genug ist, davon leben zu können.

Wer starten möchte, sollte, wie auch im klassischen Bereich, einen Business-Plan erstellen und sich dabei unter Umständen Hilfe holen. Übrigens wird die Inanspruchnahme eines Unternehmens- oder Steuerberaters in diesem Bereich sogar bezuschusst (siehe KfW Förderdarlehen, teilweise auch Arbeitsagentur, etc.).

Wissen und Erfahrung

Von heute auf morgen starten, versprechen viele Ideen, gerade im Netz. Zu empfehlen ist das nicht. Dabei kann vieles schief gehen. Wer eine Idee hat, sollte in Ruhe recherchieren und Erfahrungen sammeln. Wer im Werbebereich oder beim Erstellen von Webseiten Fuß fassen möchte, kann zum Beispiel in einer Agentur tätig werden. Probeweise für einige Monate, um Erfahrungen zu sammeln. Dieses ist übrigens gerne gesehen, wenn ein Bankkredit beantragt werden soll, der nicht nur eben den Businessplan erfordert, sondern auch den Nachweis über die persönliche Eignung.

Online-Shops besonders beliebt

Neben den schnellen Ideen, die auf den Sozialen Medien zu finden sind, ist es vor allem der eigene Online-Shop, der immer beliebter wird. Durch Baukastensysteme kann dieser schnell aufgebaut werden. Auch hier gelten die obigen Hinweise. Erfahrung sammeln, ein Produkt wählen, das nicht jeder  verkauft, bei dem aber auch gleichzeitig eine hohe Nachfrage besteht. Nicht zu vergessen bleibt besonders hierbei: Ohne Investition geht es nicht, denn der Online-Shop will ja auch gefunden werden. SEO Maßnahmen kosten viel Geld. Häufig wird dieser Punkt gerne vergessen.

Vor dem eigenen Shop oder einem anderen Online-Business heißt es also, auf den Hosenboden setzen und lernen. Dabei sollte sich jeder, auch derjenige, der nur nebenbei startet, mit den rechtlichen und steuerlichen Punkten auseinandersetzen. Diese sind besonders entscheidend und können im weiteren Verlauf über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Coaching-Angebote sollte jedoch generell gemieden werden.