Aufgaben und Zukunftsaussichten des Systemadministrators

Welche Fähigkeiten muss ein Administrator besitzen?

Systemadministratoren gehören zu den gefragtesten Spezialisten am Arbeitsmarkt. Die Prognose für die langfristige Nachfrage nach Nachwuchskräften wie erfahrenen Administratoren sind in den Zeiten der Digitalisierung herausragend. Aber was macht ein männlicher oder weiblicher Systemadministrator und wo werden er oder sie gebraucht?

Der Systemadministrator als Dirigent im Megatrend Digitalisierung

Praktisch kein betrieblicher Bereich hat sich in den letzten Jahren so verändert wie die Informationstechnologie (IT). Diese Veränderungsquote wird in der nahen Zukunft noch schneller werden. Megatrends wie der Anschluss von Produktion und Haushalten an das Internet of Things (IOT) bringen IT in jeden Winkel, Fintechs revolutionieren die Finanzwirtschaft und senken die Transaktionskosten. Aus- und Fortbildung wandert zu einem großen Teil in das Netz.

Alles und jedes hängt am Netz. IT-Landschaften müssen sich dem anpassen und mit einer Geschwindigkeit verändern, gegen die der Wandel durch die industrielle Revolution ein Pappenstiel war. All diese Prozesse sind auf betrieblicher Ebene zu managen. Veränderungen sind zu planen und so durchzuführen, dass der Betrieb minimal gestört wird. Dieses Management ist Aufgabe des Systemadministrators, denn nichts darf dem Zufall überlassen. Systemadministratoren sind die verantwortlichen und ernsthaften Piloten unserer Gesellschaft. Für den Erfolg ist es wichtig, dieWork-Life-Balance zu halten. Wer einmal ausspannen, spielerisch den Zufall erfahren und Geld gewinnen oder verlieren will, besucht CasinoMagie. Es lässt sich für den kostenbewussten Spieler ein Online Casino mit Bonus ohne Einzahlung eigenen Geldes finden. Als weiterer Bonus locken im Online Casino Freispiele.

Aufgaben des Systemadministrators

In all diesen Wandlungsprozessen wirkt die IT als Katalysator und Ordnungsmacht, als Motor und Medium. Das komplexe IT-System aus Speichern, Recheneinheiten, Arbeitsplätzen und internen wie externen Netzen benötigt aufmerksame Augen und ein vorausschauendes Management. Dafür ist der Systemadministrator zuständig, dem im Betrieb das IT-Netz untersteht. Er sorgt für die optimale Funktionsfähigkeit des Netzes, das die wachsende Datenmenge im Netz transportiert. Die Server, die das Netz verbindet und die die notwendigen Rechenressourcen bereitstellen, werden von ihm gesteuert, funktionsfähig gehalten und überwacht.

Dabei ist die richtige Dimensionierung wichtig, die Serverlandschaft darf weder zu klein sein noch dürfen überflüssige Kosten geduldet werden. Der Administrator ist somit immer ein Manager, der technisches Wissen mit betriebswirtschaftlicher Fähigkeit verbindet. Überwachungsprogramme helfen dem Systemadministrator bei der Überwachung. Der Admin, wie er auch genannt wird, ist für die gesamte Sicherheit im IT-System verantwortlich, eine in Anbetracht massiver Angriffe von außen, ist eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe. Sicherheitssysteme wie Firewall, Router und Switches sind hardwareseitig einzusetzen und nach beendeter Lebensdauer auszutauschen. Die Sicherheitssoftware ist ebenfalls auf dem neuesten Stand zu halten. Zur Datensicherheit gehört das perfekte laufende Backup, dass den Verlust von Daten immer zuverlässig verhindert. Der Admin ist für Überwachung, Planung und Umsetzung aller Softwareupdates zuständig. Er richtet für den Betrieb ein E-Mailsystem ein und wehrt Spams ab.

Fähigkeiten des Administrators

Der Admin hat im Laufe seines Berufslebens im Rahmen seiner Karriere die Möglichkeit, seinen Zuständigkeitsbereich im Betrieb stetig zu erweitern. Er mag mit der Verantwortung für eine Abteilung beginnen und später die Leitung des gesamten Unternehmens-IT-Managements übernehmen. Entsprechend unterschiedlich sind die Gehälter. Es mag auch geschehen, dass freie Berater und Systemhäuser versuchen, den Admin von seinem Unternehmen abzuwerben. Ein guter Administrator vereint stets aktuelles Wissen mit ausgefeilten Fähigkeiten der Mitarbeiterführung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*